Innovationen sorgen für Erfolg

Norafin Industries GmbH in Mildenau
Norafin Industries GmbH in Mildenau

Vliesstoff-Wärme für Flugzeughaut aus dem Erzgebirge

Die ostdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie sieht sich gut aufgestellt. Dafür sorgen vor allem Innovationen. So produziert Norafin aus Mildenau etwa beheizbare Vliesstoffe, die in der Flugzeugindustrie Absatz finden. Der Sportwäschehersteller Biehler aus Limbach-Oberfrohna überzeugt Profisportler mit Trikots aus Recycling-Material. 

 

Es sind vor allem die Ideen der sächsischen Textilproduzenten, die für Aufsehen sorgen. So gehören elektrisch beheizbare Vliesstoffe zu den jüngsten Entwicklungen der Norafin Industries GmbH aus Mildenau im Erzgebirge. "Unser neues Produkt ist sehr dünn und luftdurchlässig. Es nimmt trotzdem nicht übel, wenn es geknickt und gebogen wird", erläuterte Norafin-Geschäftsführer André Lang. Sogar Löcher dürften problemlos hinein gebohrt werden, ohne dass die wärmende Funktion verloren gehe. Das sei bei herkömmlichen Heizelementen nicht möglich. "Da unsere neuen Vliesstoffe Harze sehr gut aufnehmen, eignen sie sich auch für glasfaserverstärkte Kunststoffe, wie sie zunehmend im Flugzeugbau verwendet werden", sagt Lang.

 

Profisportler setzen auf erzgebirgisches Textil 

 

Mit Innovationen punktet auch der Sportwäschehersteller Biehler Sportswear aus Limbach-Oberfrohna. Das Unternehmen deckt mit seinen 28 Mitarbeitern die gesamte Herstellungskette von Entwicklung und Design bis hin zur Fertigung und zum eigenen Vertrieb ab. "Wir haben uns vollkommen von Handelsketten abgekoppelt. Damit haben wir beste Erfahrungen", weiß Geschäftsführerin Steffi Barth. Die Firma beliefert Profi-Sportler wie Radfahr-Teams und Sport-Enthusiasten in aller Welt.

 

Quelle: MDR Sachsen, 6. Januar 2015 (Brigitte Pfüller)