In Wittgensdorf hilft jetzt ein Roboter beim Melken

Großinvestition in unsicheren Zeiten: Insgesamt rund drei Millionen Euro investiert der Wirtschaftshof "Sachsenland" derzeit in seine Wittgensdorfer Milchviehanlage. Schwerpunkt der damit verbundenen Modernisierung ist ein neues Melkkarussell, das bereits in Betrieb gegangen ist. "Außerdem haben wir eine neue Lüftungsanlage eingebaut und lassen die elektronische Steuerung der Futterstrecke und die gesamte Elektroanlage erneuern", berichtet Jens Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft mit Sitz in Röhrsdorf.

 

[...]

 

Die neue Lüftungsanlage werde die insgesamt 750 Kühe in der Wittgensdorfer Anlage im Sommer mit mehr Frischluft versorgen als die bisherige, so Hoffmann weiter. Auch das neue Melkkarussell, das eine 23 Jahre alte und damit verschlissene Anlage ersetzt, bringe sowohl dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern als auch den Tieren Vorteile, erklärt er.

 

[...]

 

Damit werden jetzt insgesamt rund 140 Mitarbeiter beschäftigt, deren Anzahl sich auch mit dem neuen Wittgensdorfer Melkkarussell nicht ändern soll. Rund 3400 Rinder und 1000 Schweine werden gehalten. Die Gesamt-Nutzfläche hat sich auf rund 4000 Hektar erhöht, auf denen Raps, Gerste, Weizen, Grassamen und Körnermais angebaut werden. Der Wirtschaftshof betreibt zwei Biogasanlagen sowie einen Hofladen und eine Landfleischerei mit mehreren Filialen.

 

Tag des offenen Hofes in der Milchviehanlage Wittgensdorf, Obere Hauptstraße 120, am 16. Juni von 10 bis 18 Uhr.

 

 

Quelle: Freie Presse vom 05.05.2018, ​Michael Brandenburg