Ideen für mehr "Gemeinsam" auf dem Land prämiert

Familie Hadlich / © Steven Busch

Mehrgenerationenhaus, mobiler Dorfladen, kultureller Treffpunkt in einer umgebauten Scheune - Projekte, wie man das Leben auf dem Land noch schöner machen kann, gibt es viele.

Zum zweiten Mal waren in einem Wettbewerb »Ideen für den ländlichen Raum« gesucht - Konzepte für die Gestaltung des Zusammenlebens und die Steigerung der Lebensqualität vor Ort. Vom Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung als Teil der Zukunftsinitiative simulinitiiert, stehen nun die Preisträger fest.

Der Wettbewerb fand in zwei Sparten statt. Im Modul »Projekt« beteiligten sich Vereine, lokale Verbände, Privatpersonen und Unternehmen mit insgesamt 278 Beiträgen. Gemeinden und landesweite Vereine reichten im Modul »Land.Kommune« 84 Beiträge. Unter den ausgezeichneten Ideen warten nun auch einige aus dem Erzgebirge darauf, mit Unterstützung der Preisgelder realisiert zu werden.

Den 3. Platz im Modul "Projekt" belegt der Verein Miteinander e.V. aus Geyer, der im Haus am Brunnenplatz einen Mehrgenerationen-Treff aufbauen möchte.

Weitere prämierte Ideen im Modul "Projekt" sind: 

  • De Frassgusch - regionale Lebensmittel, nachhaltige Esserlebnisse, Cafe und Kultur, Drebach

  • Digitale Kirchenführung - Vernetzung zwischen Kirche und Gemeinde, Großrückerswalde 

  • Winterlichtblick, Marienberg OT Niederlauterstein

  • Neue Ideen für einen Multifunktionsplatz, Mildenau

  • Kreativcafe Kaputt?, Lugau

  • Gelebte Geschichte wieder auf erleben lassen, Jahnsdorf

  • Trubel in der Poche, Schneeberg

 

Zwei Einreichungen aus dem Erzgebirge im Modul "Land.Kommune" können sich jeweils über eine Prämie in Höhe von 200.000 Euro freuen: 

  • Stadt Elterlein: Das leerstehende Geburtshaus Barbara Uthmanns soll zu einem soziokulturellen Zentrum ausgebaut werden. Dort sollen unter anderem traditionelles Handwerk und nachhaltiges Wirtschaften gelehrt und gelebt werden aber die Arbeit mit Menschen mit depressiver Erkrankung stattfinden.

  • Stadt Lugau: Land.Leben.4.0 Vorwärts - im Ortsteil Ursprung soll auf dem Gelände eines alten Vierseithofes ein Treffpunkt für alle im Dorf entstehen. Ein Natur- Heil- und Therapiegarten entsteht, dazu ein “Zukunfts-Haus” als Ort der Begegnung mit autarkem Energiekonzept und E-Tankstelle.