Henka-Neubau planmäßig in Betrieb

Das neue Bürogebäude der Henka Werkzeuge & Werkzeugmaschinen GmbH in Stollberg
Das neue Bürogebäude der Henka Werkzeuge & Werkzeugmaschinen GmbH in Stollberg

 

Präzise wie die von Henka gehandelten Werkzeuge und Werkzeugmaschinen ist die Planung eines neuen Schulungs- und Verwaltungszentrums der HENKA Werkzeuge und Werkzeugmaschinen GmbH über die Bühne gegangen. Seit 2. Januar 2014 ist die Belegschaft von Rittersgrün ins Gewerbegebiet "Stollberger Tor" umgezogen. Damit ist das Unternehmen für seine internationalen Kunden besser erreichbar und kann mit einem modernen Schulungsraum nicht nur bei einem seiner wichtigsten Vertragspartner Sandvik Coromant punkten. Für Henka-Geschäftsführer und Erzgebirgsbotschafter Dr. Bernd Hentschel war bei der Entscheidung zum Umzug von vornherein wichtig, dass man im Erzgebirge bleiben wollte. Und auch die Gewerke beim Bau wurden vordergründig regional vergeben.