Heidersdorfer Firma entwickelt mobilen Dönergrill

Heidersdorf. So richtig Grillstimmung herrscht noch nicht, als Hans-Ludwig Niederhausen das neue Produkt aus dem Hause HPV vorstellt. Zwei sogenannte Spiker stehen auf dem Tisch in einem Sitzungsraum der Heidersdorfer Firma. Auf einem ist ein Hähnchen aufgespießt, auf dem anderen ein Döner. Wären die mobilen Grillgeräte jetzt auf Betriebstemperatur - bis zu 270 Grad Celsius am Spieß - würde es wohl heftig qualmen. Denn sowohl das Hähnchen als auch der Döner sind Kunststoffattrappen.

 

Niederhausen ist Geschäftsführer der Heidersdorfer Produktions- und Vertriebsgesellschaft, kurz HPV. Er hat eingeladen, um über den Spiker zu reden. Das Gerät ist rund einen halben Meter hoch, wiegt rund zehn Kilogramm und rotiert mit drei Umdrehungen pro Minute. 

 

[..]

 

Niederhausen beschreibt den potenziellen Kunden so: "Er ist zwischen 35 und 60 Jahre alt, männlich, hat bereits einen teuren Gasgrill und ist daran interessiert, seine Möglichkeiten zu erweitern." Auf dem Markt gibt es bereits ähnliche Modelle, mitunter schon ab 50 Euro. Der Spiker ist laut Niederhausen jedoch der erste mobile Dönergrill, der mit Gas heizt. Er kostet 248,50 Euro. "Wir können nicht die niedrigsten Preise bieten", erklärt Niederhausen. "Für den großen Verdrängungswettbewerb sind wir als Firma zu klein. Deshalb müssen wir anders überzeugen. Präzision, Service und Sicherheit sind wichtig."

 

Auf der Reisemesse Touristic & Caravaning in Leipzig hat HPV den Spiker jüngst präsentiert. "Die Resonanz war gut", sagt der Geschäftsführer.

 

[..]

 

Quelle: Freie Presse vom 05.12.2017, ​Christoph Pengel