„Großer SCHULE-WIRTSCHAFT-Preis Sachsen 2011“

Das Landkreis-Gymnasium St. Annen aus Annaberg-Buchholz und die Elterleiner TAKATA-PETRI (Sachsen) GmbH sind am 21. September von der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft als Preisträger des sächsischen Schule-Wirtschafts-Preises 2011 ausgezeichnet worden.

 

In der Kategorie Schulen belegte das Landkreis-Gymnasium St. Annen den 2. Platz.

 

In der Beurteilung der Jury heißt es zur Begründung: 

 

„Beispielhaft an diesem Gymnasium ist die Lehrerfortbildung. Alle sechs Wochen informieren sich die Lehrer bei Unternehmensbesichtigungen über regionale Berufsbilder, Unternehmensprozesse und Anforderungen in den Betrieben. Organisiert werden die Besichtigungen über den regionalen Arbeitskreis SCHULE-WIRTSCHAFT. Ferner nutzen viele Lehrer die Möglichkeit einer einwöchigen Fortbildung in den Sommerferien. An zwei Tagen in der Woche wird ihnen ein Mitarbeiter an die Seite gestellt, um Einblicke in die Unternehmenskultur zu erhalten. …“

 

Die Elterleiner TAKATA-PETRI (Sachsen) GmbH konnte sich in der Kategorie Unternehmen über den 3. Platz freuen.

 

Zur Preisvergabe äußerte sich die Jury:

 

„Im Rahmen der Nachwuchsförderung können sich Schüler ab der 5. Klasse in Form von Schnupperexkursionen im Unternehmen über Berufsbilder informieren. Zudem werden die Kooperationsbeziehungen bereichert durch gemeinsame Projekttage – mit der Mittelschule Elterlein sowie zukünftig der Mittelschule in Zwönitz – als auch Betriebsbesichtigungen im Rahmen einer Lehrerfortbildung. Das Unternehmen engagiert sich außerdem im regionalen Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Erzgebirge.

 

 

Quelle: www.erzgebirgskreis.de, Aktuelles, 22.09.2011