Fünf Handwerksbetriebe mit dem Walter-Hartwig-Preis

Am vergangenen Samstagnachmittag wurden im Penta-Hotel in Chemnitz fünf Handwerksbetriebe mit dem Walter-Hartwig-Preis für herausragende Ausbildungsleistungen ausgezeichnet.

Am Samstag, dem 21.09., feierte die Handwerkskammer Chemnitz den bundesweiten Tag des Handwerks. Dabei wurden unter anderem fünf Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk mit dem Walter-Hartwig-Preis für herausragende Ausbildungsleistungen geehrt. Zwei der fünf Handwerksunternehmen sind im Erzgebirgskreis ansässig:

  • Reha-aktiv GmbH aus Chemnitz

  • Maler- und Lackierermeister Sven Gutknecht aus Wilkau-Haßlau

  • Bäckerei & Konditorei Carmen und Doreen Seidel GbR aus Gelenau

  • Electric ELB Gebäudetechnik GmbH Vogtland aus Auerbach/Vogtl.

  • Autohaus Thomas Rudolph GmbH aus Oelsnitz/Erzg.

Handwerkskammer-Präsident Frank Wagner: „Dass von unseren Mitgliedsbetrieben in diesem Jahr 145 zum ersten Mal ausbilden, zeigt, wie wichtig den Unternehmen die duale Ausbildung ist. Die heute Prämierten stehen für die ungezählten Betriebe, die den dringend benötigten Nachwuchs für das Handwerk ausbilden.“

Im Rahmen der Festveranstaltung im Penta-Hotel wurden im Anschluss 122 Meisterinnen und Meister, die vor 25 Jahren ihren Meisterbrief erhalten haben, mit silbernen Meisterbriefen geehrt.

 

Quelle: Pressemeldung der Handwerkskammer Chemnitz vom 21.09.2019, Robert Schimke