Firmen aus Geyer starten gemeinsame Werbeaktion für Azubis

Geyer. Fünf Firmen aus der Bingestadt testen einen neuen Weg, um Lehrlinge zu finden. Ein Busunternehmer war dafür entscheidend.

 

Trotz vieler Angebote wie Praktika, Ferienjobs, Auftritte bei Ausbildungsmessen blieben auch in diesem Jahr zahlreiche Ausbildungsplätze unbesetzt. Das ist in Geyer nicht anders, als in vielen Unternehmen des Erzgebirges. Damit sich das zukünftig ändert, bzw. die Firmen aktiv und dauerhaft nach außen ihren Bedarf kommunizieren, haben sich fünf Unternehmer der Bingestadt etwas einfallen lassen: Ein Bus rollt ab sofort als Botschafter durch die Region mit der Botschaft "Starte Deine Zukunft in Geyer!". Auf der Außenfläche verteilt präsentieren sich die fünf beteiligten Unternehmen mit ihren Ausbildungsberufen und QR-Codes für weitere Informationen im Netz.

 

Das Fahrzeug ist seit gestern als normaler Linienbus im Erzgebirge und darüber hinaus unterwegs, zunächst auf der Strecke Ehrenfriedersdorf - Schwarzenberg. Es gehört Andreas Sachs aus Geyer, der einen Busbetrieb hat und auch als Subunternehmer für den Regionalverkehr Erzgebirge tätig ist. Zudem sitzt er für die CDU in Geyers Stadtrat. "Wir haben uns in der Fraktion Gedanken darüber gemacht, was man tun kann, damit unsere Stadt mehr in Erscheinung tritt und örtlichen Betrieben bei der Lehrlingssuche geholfen wird", erzählt der 62-Jährige. Heraus kam der rollende Botschafter, mit dem natürlich auch Schüler mitfahren. 

 

Quelle: Freie Presse am 27.10.2015 (Annett Honscha)