Firma aus Raschau installiert ihre weltweit 50. Schanzen-Anlaufspur

Logo Peter Riedel GmbH

Für Peter Riedel und sein Team ist das Jubiläum mit einer besonderen Anlage verbunden: Sie montierten ihr patentiertes System auf dem Bakken am Bergisel in Innsbruck. Fortan nutzt die Vierschanzentournee die Innovation aus dem Erzgebirge an zwei Orten.

 

Raschau/Innsbruck. Beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen sausen die Skispringer seit 2008 auf einer patentierten Anlaufspur der Firma Peter Riedel zum Schanzentisch. Nun rüstet das Unternehmen aus Raschau eine weitere Station der prestigeträchtigen Tournee aus: die Bergisel-Schanze in Innsbruck. "Wir sind bei den letzten Arbeiten", sagte Peter Riedel gestern am Telefon. "Der Unterbau und die zu Hause vorgefertigten Spurmodule sind drauf, die Kältetechnik für die Eisspur ist installiert. Nun montieren wir gerade die Seitenverkleidungen." 

 

 

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 05.10.2017, Frank Nestler