Erzgebirgische Prüfungsabsolventen als Beste in Südwestsachsen ausgezeichnet

Die IHK Chemnitz zeichnete gestern die besten Prüfungsabsolventen der Dualen Berufsausbildung für die Region Südwestsachsen aus. Darunter finden sich auch sieben frischgebackene Facharbeiter aus dem Erzgebirgskreis sowie zwei aus dem mittelsächsischen Erzgebirge.

Die 36 besten südwestsächsischen Jungfacharbeiterinnen und Jungfacharbeiter in 36 Berufen wurden gestern, am 16. Oktober 2019, in einer feierlichen Veranstaltung im Kammersaal der IHK Chemnitz ausgezeichnet. Die Absolventen haben in den Abschlüssen mindestens 91,50 Punkte erreicht. Die Berufe reichen von Automobilkauffrau, Brauer/Mälzer, Holzblasinstrumentenmacher und Textillaborant bis zum Zerspanungsmechaniker.

 

Unter den ausgezeichneten Prüfungsabsolventen finden sich auch neune Beste aus dem Erzgebirge:

  • Jan Bonitz, Mechatroniker | KOKI TECHNIK Transmission Systems GmbH in Niederwürschnitz (Erzgebirgskreis)

  • Leon Herrmann, Verfahrensmechaniker in der Hütten-und Halbzeugindustrie, Fachrichtung: Stahl-Umformung |Technische Universität Bergakademie Freiberg (Landkreis Mittelsachsen)

  • Ruben Langer , Werkzeugmechaniker | AWEBA Werkzeugbau GmbH in Aue (Erzgebirgskreis)

  • Kai Müller, Packmitteltechnologe | Schumacher Packaging GmbH in Schwarzenberg (Erzgebirgskreis)

  • Florian Oestreich, Konstruktionsmechaniker | Doll Sachsen GmbH in Mildenau (Erzgebirgskreis)

  • Steven Preuß, Technischer Produktdesigner, Fachrichtung: Maschinen- und Anlagenkonstruktion | HOMAG Automation GmbH in Lichtenberg/Erzgeb. (Landkreis Mittelsachsen)

  • Nadine Schmidt, Maschinen- und Anlagenführerin |Curt Bauer GmbH in Aue (Erzgebirgskreis)

  • Simon Treichel, Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung: Lokführer und Transport | Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH in Jöhstadt (Erzgebirgskreis)

  • Max Wadephul, Verkäufer (Erzgebirgskreis)

 

Fünf junge Frauen und 19 junge Männer aus dem Chemnitzer IHK Bezirk haben es zudem unter die 74 Besten aus ganz Sachsen geschafft. Sie werden am 13. November in Chemnitz nochmals für diese außerordentliche Leistung im feierlichen Rahmen, zusammen mit allen Landesbesten, geehrt.

Im Rahmen der gestrigen Veranstaltung dankte die IHK Chemnitz den Jugendlichen und natürlich auch den Mitarbeitern der Ausbildungsunternehmen für ihre vorbildlichen Leistungen. In der Veranstaltung wurden deshalb auch hervorragende Ausbildungsunternehmen ausgezeichnet.