Erzgebirgische Medizintechnik auf der Arab Health

Heute ist der letzte Tag der Arab Health in Dubai – eine der größten internationalen Medizintechnik-Messen. Mit ihren rund 4.500 Unternehmen aus 160 Ländern und mehr als 140.000 Fachbesuchern ist sie die führende Branchenmesse im arabischen Raum. Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) organisiert die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) einen „Sachsen-live“-Gemeinschaftsstand. Hier präsentierten sich vom 30. Januar bis heute 21 Medizintechnik-Unternehmen aus Sachsen, darunter zwei aus dem Erzgebirgskreis.

 

Die beiden erzgebirgischen Vertreter auf der Messe sind die anmed GmbH aus Annaberg und SIGMA Medizin-Technik GmbH aus Gelenau. Anmed ist mit seiner Produktpalette ANABOX® Marktführer für System zur Medikamentenvergabe. Die SIGMA Medizin-Technik GmbH produziert unter der Marke NEUROWERK Geräte und Zubehör zur neurologischen Diagnostik und ist der deutschlandweit einzige Hersteller für klinische EEGs (Elektroencephalographen) und EMGs (Elektromyographen).

 

„Der arabische Raum ist ein interessanter Markt mit positiven Geschäftsaussichten für sächsische Unternehmen“, so Peter Nothnagel, WFS-Geschäftsführer. „Die kontinuierliche Teilnahme an der Messe stärkt die Position sächsischer Unternehmen – auch in Konkurrenz zu anderen deutschen Bundesländern. Die erneut sehr große Ausstellerzahl auf unserem Stand bestätigt, dass Medizintechnik ‚made in Saxony‘ in der Region gut ankommt.“ Die WFS nimmt 2017 bereits zum zwölften Mal an der Arab Health teil.

 

Mit mehr als 100 Unternehmen, die Medizinprodukte entwickeln, produzieren und national sowie international vertreiben, hat Sachsen im Vergleich zu den anderen ostdeutschen Bundesländern die höchste Anzahl an Medizintechnik-Unternehmen. Dabei reicht das Leistungsspektrum von hochinnovativen Geräten zur medizinischen Diagnose und Therapie bis hin zu weltweit verkauften Verbrauchsmaterialien.

 

„Die Medizintechnik ist eine Branche, die in Zukunft immer wichtiger werden wird. Der Erfolg unserer sächsischen Unternehmen auf diesem ebenso anspruchsvollen wie international hart umkämpften Markt zeugt von großer Kompetenz und enormer Innovationsfähigkeit“, würdigt Wirtschaftsminister Dulig die Leistung der zumeist kleinen Unternehmen.