Erzgebirge erzählt „Trending Topics“ – im Magazin zur digitalen Zukunft

Die zwölf wichtigsten Digitalisierungstrends der kommenden Jahre beleuchtet auf 84 Seiten das neu erschienene Heft „Trending Topics“ – ein Verlagsspezial der FAZ und „So geht sächsisch.“ Dass bei allen Themen – angefangen vom Internet of Things über Cybersecurity bis hin zu Künstlicher Intelligenz und Virtual Reality – auch Sachsen mehr als nur ein Wörtchen mitreden kann, beweist das Magazin mit zahlreichen Geschichten – auch aus dem Erzgebirge.

 

Wie ein Hidden Champion aus dem Erzgebirge mit 360-Grad-Kameras Maßstäbe setzt, erzählt die Story um Dr. Clauß. An Superlativen kommt Hartmut Clauß dabei nicht vorbei, wenn er von seiner Arbeit berichtet. Die Rede ist unter anderem von einem Stadtpanorama in einer Auflösung mit knapp 900 Gigapixeln. Im Vergleich: Ein Gigapixel entspricht etwa dem 50fachen der Auflösung einer Handkamera. Das Unternehmen aus Zwönitz liefert die Technik, die solche gigantische Fotos möglich macht: höchstauflösende 360-GradAufnahmesysteme. www.dr-clauss.de

Neue Chancen für analoge Produkte wie die filigranen Kunstwerke aus Holz der Wendt & Kühn Manufaktur aus Grünhainichen oder die Präzisionsuhren aus Glashütte thematisiert ein Artikel zum Digital Business. Ganz deutlich zeigt sich: Traditionelles Handwerk und Digitalisierung stehen in keinem Widerspruch, wenn auch die Wege der Unternehmen Richtung Zukunft unterschiedlich sind. www.wendt-kuehn.de

Weitere Themen im Heft:

„Katja Hillenbrand macht Trinkwasser smart“: Die Geschäftsführerin der Micas AG aus Oelsnitz im Erzgebirge erzählt darüber, was Wasser, Gebäudetechnik und Digitalisierung miteinander zu tun haben. www.micas.de

„Smart Maintenance“: Um „intelligente“ Frühwarnsysteme, damit Produktionsanlagen rechtzeitig gewartet werden, bevor sie ausfallen, weiß Steffen Leischnig, Geschäftsführer der Wolkensteiner LSA GmbH. www.lsa-gmbh.de

„Hochgradig automatisiert“: Wer denkt schon beim Benutzen der elektrischen Zahnbürste frühmorgens an ein Unternehmen im Erzgebirge? „Unger“ fünf Buchtstaben auf dem Stecker verraten die Herkunft des Steckers, nämlich Unger Kabelkonfektion, Sehmatal. www.unger-kabelkonfektion.de

„Reisen 4.0“: Schon vor Urlaubsantritt das Hotelzimmer nahezu „real“ sehen können? Diginetmedia aus Schneeberg ist einer der größten Virtual-Reality-Anbieter im Touristiksegment bringt Hotel oder das Kreuzfahrtschiff auf kompatible VR-Brillen. www.diginetmedia.de

Bestellung des Heftes per Mail hier.