Erzgebirge bündelt seine Trümpfe

Erzgebirgische Holzkunsthandwerker und Touristiker wollen künftig gemeinsam um Gäste werben. Dazu schlossen der Verband der Kunsthandwerker und Spielzeughersteller sowie der Tourismusverband Erzgebirge eine Kooperations-

vereinbarung, teilten beide Verbände gestern in Annaberg-Buchholz mit. Die immer knapper werdenden Mittel sollten sinnvoll für die Gewinnung potenzieller Urlauber und damit auch möglicher Käufer von Volkskunst eingesetzt werden. Das Erzgebirge gehört zu den übernachtungsstärksten Tourismusregionen Sachsens. Jährlich besuchen mehr als eine Million Urlauber und mehrere Millionen Tagesgäste die Region. Die erzgebirgische Holzkunst sei ein Botschafter und eine in vielerlei Hinsicht einzigartige Tradition. (GT)

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Annaberger Zeitung, 12.10.2010