Erweiterung - Firma bestätigt: 1000 Stellen geplant

Die Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV) will an ihrem neuen Standort in Stollberg die vor mehr als einem Jahr angekündigten Vergrößerungspläne weiter fortsetzen. Das sagte Firmensprecher Markus Mrozek auf Anfrage von "Freie Presse". "Die damals genannten Zahlen haben ihre Gültigkeit", so Mrozek. Der weitere Ausbau auf dem Firmengelände soll bis 2020 in zwei weiteren Bauabschnitten erfolgen. Kosten: 39 Millionen Euro. Man liege im Zeitrahmen, es gebe aber noch keinen Termin für den Start, sagte der Sprecher. Derzeit sind in Stollberg 350 Mitarbeiter beschäftigt, nach der Vergrößerung sollen es fast 1000 sein.

 

 

 

Quelle: Freie Presse vom 24.12.2016