Erfolgreicher Crash Test - ZABAG Hochsicherheitspoller stoppt 24 Tonnen

 

ZABAG überzeugt erneut mit seinen innovativen Hochsicherheitsprodukten. Erfolgreich bestand der elektro-hydraulische Hochsicherheitspoller den gestrigen Crash Test auf der Test-Strecke von CTS in Münster. Der Sperrpoller hielt dem Aufprall eines 24 t schweren und 48 km/h schnellen LKWs mühelos stand und war auch nach dem Crash funktionsfähig. Dies entspricht einer statischen Ersatzlast von 1067 KN. Damit ist ZABAG abermals Vorreiter.

 

Der Hochsicherheitspoller eignet sich vor allem zum Schutz von Personen in besonders sensiblen Bereichen, wie Regierungs- und Industriegebäuden, Botschaften, Forschungszentren, JVAs und Flughäfen sowie in viel besuchten Fußgängerzonen – überall dort, wo es gilt, Menschen zuverlässig vor möglichen Gefahren zu schützen. Jüngste tragische Ereignisse zeigen uns, dass die Anforderungen an die Sicherheitspoller den möglichen Bedrohungen und Szenarien anzupassen sind – ja, sogar einen Schritt voraus sein müssen.

 

Mit diesem erfolgreichen Crash Test hat ZABAG einmal mehr bewiesen, dass die Hochsicherheitsprodukte – made in Erzgebirge – den höchsten Technikstandards entsprechen und einen entscheidenden Beitrag zum Schutz von Menschenleben leisten.