Ein Münchener tanzt beim Fasching im Erzgebirge mit

Sascha Söhl ist Ur-Bayer. Zu seinem Hobby in Großrückerswalde kam er per Zufall.

Mit Karneval hatte Sascha Söhl eigentlich nie etwas am Hut - er besuchte in ganz jungen Jahren höchstens einmal einen Kinderfasching. Und doch wird der gebürtige Münchener am Sonnabend mit dem Männerballett des Carnevalsvereins Großrückerswalde (GCV) auf der Bühne stehen.

Es ist für den 28-Jährigen bereits der zweite Auftritt. Denn das Mitglied des Marienberger Badmintonvereins tanzte bereits vor einem halben Jahr anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Sportgemeinschaft mit anderen Männern "Schwanensee".

[...]

Sein Beruf hat den ausgebildeten Schreiner nach Sachsen verschlagen. An der forstlichen Fakultät in Tharandt studierte er Forstwissenschaften und Holztechnologie. Nach dem Abschluss arbeitete er unter anderem in West- und Nordsachsen. "Als ich einem Monat auch in Chemnitz tätig war, streifte ich zu Fuß bis in die Wälder des Erzgebirges. Und dieser Erzgebirgswald hat mich förmlich fasziniert", erzählt der Wahl-Erzgebirger. Das Angebot einer unbefristeten Stelle beim Sachsenforst in Marienberg kam dem gebürtigen Münchener dann gerade recht.

[...]

"Ich fühle mich inzwischen hier wie zuhause und freue mich natürlich, dass mich meine Eltern besucht haben und von der Region sehr angetan waren. Ich vermisse das Großstadtleben nicht. Die Kollegen sind nett, und einige Freunde habe ich auch schon gefunden", erzählt Sascha Söhl, der sich vor zwei Monaten ein paar Langlaufski gekauft hat und nun damit durch die Region streift.

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 20.02.2019, Karlheinz Schlegel


Immer informiert – Jetzt Newsletter abonnieren.