Ehrenpreis 2013 für Montanregion Erzgebirge

Die Montanregion Erzgebirge ist mit dem diesjährigen Ehrenpreis der Initiative Südwestsachsen e.V. in der Kategorie Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu Tschechien ausgezeichnet worden.
Die Montanregion Erzgebirge ist mit dem diesjährigen Ehrenpreis der Initiative Südwestsachsen e.V. in der Kategorie Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu Tschechien ausgezeichnet worden.

Die Montanregion Erzgebirge ist am gestrigen Montagnachmittag mit dem diesjährigen Ehrenpreis der Initiative Südwestsachsen e. V. ausgezeichnet worden.

Große Ehre für die Montanregion Erzgebirge: Anlässlich des 14. Jahresempfanges der Initiative Südwestsachsen e.V. erhielt das Projekt gestern im VIP-Zelt des FC Erzgebirge Aue den „Ehrenpreis 2013“ in der Kategorie „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu Tschechien“.

 

Vor über 400 geladenen Gästen zeichnete die Initiative Südwestsachsen Persönlichkeiten und Vereine aus, die sich in herausragender Weise für die Stärkung und das Ansehen Südwestsachsens eingesetzt oder sich besondere Verdienste für die Region erworben haben. Folgende Preisträger wurden ausgezeichnet:

 

 

Kategorie „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu Tschechien“

Montanregion Erzgebirge

Volker Uhlig

Landrat des Landkreises Mittelsachsen

 

Kategorie „Wissenschaft, Kunst & Kultur“

Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Kroll

Technische Universität Chemnitz

 

Kategorie „Persönlichkeit“

Franz Voigt

Präsident der Industrie- und Handelskammer Chemnitz

 

Kategorie „Sport“

David Storl

LAC Erdgas Chemnitz, Weltmeister im Kugelstoßen

 

Bildunterschrift: Stellvertretend für die Montanregion Erzgebirge nahmen Volker Uhlig, Landrat des Landkreises Mittelsachsen, Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, Prof. Dr. Helmuth Albrecht, Leiter der Welterbeprojektgruppe am IWTG der TU Bergakademie Freiberg, und Mgr. Radek Spála, Abteilungsleiter für Kultur und Denkmalpflege der Region Ústí nad Labem, die Auszeichnung für den Ehrenpreis 2013 entgegen.

 

Foto: Pressestelle Landratsamt Erzgebirgskreis