Dorfkind - und stolz darauf

Mein Eppendorf Laura Kaden liebt ihren Heimatort. Und zwar so sehr, dass sie ein neues Festival ins Leben gerufen hat. Und sie hat ihren Freund vom Landleben überzeugt.

 

Eppendorf. Berlin, Dresden und Chemnitz heißen die Großstädte, zu denen Laura Kaden eine besondere Verbindung hat. Berlin, weil sie dort viele Freunde hat und gemeinsam mit DJs aus der Hauptstadt ein Festival organisiert. Dresden, weil sie dort eine Ausbildung zur Reisekauffrau absolviert hat. Und Chemnitz, weil sie dort derzeit arbeitet und auch wohnt. Ihr Lieblingsort allerdings ist und bleibt Eppendorf. "Dort bin ich aufgewachsen, dort leben meine Familie und meine Freunde, dort werde ich auch bald wieder wohnen", sagt die 23-Jährige. Ihren Freund, der aus Flöha stammt und mit ihr in Chemnitz wohnt, habe sie schon vom Landleben überzeugt, sagt sie und lacht. "Ich möchte nicht, dass meine Kinder in der Großstadt aufwachsen. Das hat er auch gleich so gesehen."

Die Ruhe, die Gemeinschaft, die Landschaft - all das sind Gründe, warum sich Laura Kaden gegen den üblichen Weg, der junge Leute vom Land in die Großstädte führt, entschieden hat. Und dann ist da auch noch das Elternhaus, das in den kommenden Jahren ihr neues und altes Zuhause sein wird.

[...]

Das mit der Ruhe auf dem geliebten Land beendet Laura Kaden einmal im Jahr selbst - und in reichlich drei Wochen ist es wieder soweit. Am 19. und 20. Juli findet am Freibad in Eppendorf das Musikfestival "Berlin meets E-Town" statt. Dabei handelt es sich um eine zweitägige Party, bei der in erster Linie elektronische Musik aufgelegt wird.

 

 

Quelle: Freie Presse vom 25.06.2019, Thomas Reibetanz