Couch kommt für guten Zweck unter den Hammer

Aus einem schrottreifen Auto entstand eine schicke Designer-Couch mit Licht- und Soundanlage (Foto: Schmiede & Metallbau Andreas Mehlhorn)
Aus einem schrottreifen Auto entstand eine schicke Designer-Couch mit Licht- und Soundanlage (Foto: Schmiede & Metallbau Andreas Mehlhorn)

Von der Karosse eines Schrottautos zum ausgefallenen Möbelstück: Mehrere regionale Unternehmer haben ein Unikat geschaffen, dass nun versteigert werden soll. Nutznießer ist der Hospizverein in Chemnitz.

 

Stollberg. Wer auf extravagantes Möbel steht, sollte interessiert weiterlesen: Ab morgen, 8 Uhr steht ein Sofa zur Versteigerung, das durchaus das Prädikat "ausgefallen" verdient - es entstand aus dem Heck eines schrottreifen Ford Scorpio, der sein Dasein zuletzt auf dem Platz eines Chemnitzer Autoverwerters fristete. Zwar ist beim Anblick zweifelsfrei klar, dass die Wiege des Sitzmöbels in einem Autowerk stand, es erinnert aber nur noch wenig an seine rostige Vergangenheit.

 

Wenn auch die Idee zu dem Projekt von Andreas Mehlhorn, Geschäftsführer des gleichnamigen Stollberger Metallbauunternehmens, kam, so hat die Couch doch viele Väter. Denn mit dem Ansinnen, das Möbelstück letztendlich zu versteigern und den Erlös dem Hospiz- und Palliativdienst Chemnitz zugute kommen zu lassen, fand Mehlhorn Mitstreiter, die kostenfrei Arbeitsleistung und Material beisteuerten.

 

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 17.05.2018, Viola Gerhard

 

 

Die Versteigerung läuft noch bis zum 27. Mai, 19:49 Uhr. Hier kann für das schicke Teil mitgeboten werden: www.sz-auktion.de/cgi-bin/auctionItem.cgi?item=3511