Bundeswirtschaftsminister in Aue

Vizekanzler und Bundeswirtschaftsministers Dr. Philip Rösler besucht am Dienstag, den 4. Dezember 2012 die Leonhardt Group Industry in der Erdmann-Kircheis-Straße 13-15 in Aue.

Der CEO und Owner der Leonhardt Group, Uwe Leonhardt, war mit einer Regierungsdelegation unter Leitung des Vizekanzlers Dr. Rösler Anfang Juni 2012 in Riad (Saudi Arabien) zu Gesprächen der gemischten Deutsch-Saudischen Wirtschaftskommission und lud den Vizekanzler daraufhin in die Firmengruppe Leonhardt nach Aue ein.

 

Nach dem Besuch der Produktionsbereiche findet ein Arbeitsmeeting mit etwa 15 ausgewählten Vertretern der Wirtschaft und Politik aus dem Erzgebirge – unter anderem Frank Vogel, Landrat Erzgebirgskreis, Heinrich Kohl, Oberbürgermeister der Stadt Aue, MdL Thomas Colditz, MdL Prof. Dr. Günther Schneider, Kreisrat Wolfgang Leonhardt, Jens Zimmermann, Vorsitzender Regionalverband FDP, sowie Heiko Schramm, stellv. Vorsitzender Regionalverband FDP - zu den Themen Industriepolitik, Exportwirtschaft, Arbeitsmarkt, Forschung, Bildung, Energiepolitik, EU Politik und Infrastruktur statt.

 

Dabei werden dem Vizekanzler konkrete Vorschläge und Empfehlungen für seine Regierungsarbeit aus Sicht des Mittelstandes und spezifisch aus Sicht der Leonhardt Group unterbreitet. Im Mittelpunkt stehen dabei die Maßnahmen zur weiteren Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen als wichtigster Lösungsansatz, um Wohlstand für alle zu ermöglichen. Die zentrale Botschaft soll sein: Wie können wir gemeinsam unser Land weiter voran bringen.

 

„Wir finden es gut, dass hohe Regierungsvertreter zu uns in die Firma und nach Aue kommen, und wir neben den zentralen Fragen auch regionale Probleme besprechen können. Als Mittelständler wollen wir für die Regierungsarbeit wichtige Impulse geben und unseren Beitrag für unser Land und damit für Arbeitsplätze möglichst vieler Menschen leisten“, sagte Uwe Leonhardt im Vorfeld der Veranstaltung.