Bokos kauft Maschinen für 400.000 Euro

Der Thalheimer Betrieb produziert seit 20 Jahren Teile für Kunden wie BMW, Mercedes und VW. Wie es weitergeht, hängt auch von der Zukunft des Verbrennungsmotors ab.

 

Thalheim. Udo Jähn nimmt vor zwei riesigen Bildschirmen Platz. "Am Rechner geht's los", sagt er und klickt auf eine Computermaus. Bunte 3-D-Modelle mit komplizierten Daten und Tabellen erscheinen auf den Bildschirmen. Informationen, auf deren Grundlage später Spannvorrichtungen entstehen. Die Thalheimer Firma Bokos produziert Teile, mit denen Werkstücke festgespannt werden können. VW, BMW, Mercedes - fast alle großen Autobaufirmen nutzen Bokos-Spannvorrichtungen in ihrer Produktion.

Am Wochenende hat die Firma ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert, und Geschäftsführer Udo Jähn führte durch die Werkräume an der Stadtbadstraße. "Alles, was wir konstruieren, können wir auch selbst fertigen", sagte er. Zwei neue Maschinen wurden jüngst angeschafft.

[...]

Bokos beliefert etwa 200 Kunden - in Deutschland, Europa, aber auch in Mexiko, China oder den USA. Jedes Produkt ist auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten, erzählt Jähn.

[...]

Heute erwirtschaftet Bokos einen Jahresumsatz in Höhe von 1,2 Millionen Euro. 14 Mitarbeiter sind im Büro und in der Werkhalle tätig, sie erhalten Löhne zwischen 14 und 20 Euro.

[...]

 

Quelle: Freie Presse vom 18.09.2018, Christoph Pengel