"Blaues Wunder" schafft Anreize für Azubis

Eibenstock. Wege zur Nachwuchsgewinnung – ein Rezept, das jedem schmeckt, hat auch das Hotel am Bühl in Eibenstock nicht. Trotzdem geht man hier schon einen Schritt in die richtige Richtung, ist sich der Leiter der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz, Jürgen Sieg, sicher. Im Rahmen der Woche der Ausbildung besuchte er den Ausbildungsbetrieb in Eibenstock. Das Hotel am Bühl bildet seit 1997 aus – jährlich könnten hier zehn Jugendliche einen Beruf erlernen. Doch seit ein paar Jahren bleiben aber auch hier Lehrstellen unbesetzt. Das Potential und auch die Anzahl der Bewerber geht zurück, weiß Chefin Sabine Silbersack. Deshalb schafft man in Eibenstock Anreize für junge Leute. So unterhält der Betrieb seit kurzem zwei Wohngemeinschaften für seine Azubis. Künftig möchte man sich auch mehr auf junge Mütter einstellen, hier wird eine stundenweise Betreuung des Nachwuchses in Betracht gezogen.

 

Für diese vielfältigen Maßnahmen in Sachen Nachwuchsgewinnung ehrte Jürgen Sieg das Hotel am Bühl deshalb dem Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit. 

 

Quelle. KabelJournal am 09.04.2014