Bei den Josigers trifft Familien- auf Handwerkstradition

[...]

Es war 1908, als Paul Josiger zum ersten Mal die Orgelpfeifen von Scheibenberg sah. Der Dachdecker war auf Wanderschaft, heuerte in einer Dachdeckerei in Scheibenberg an. Der Meister habe ihm damals das Versprechen gegeben, das Geschäft übernehmen zu können, erzählt Martin Josiger. Also kehrte der Thüringer nach einem Zwischenstopp in seiner Heimat wieder zurück ins Erzgebirge. Am Ende wurde aus dem Versprechen nichts, doch Paul Josiger blieb und gründete seine eigene Dachdeckerei.

[...]

2019 - 111 Jahre nach der Gründung - gibt es die Firma immer noch. Geführt wird sie mittlerweile von Kay Josiger in der vierten Generation. 111 Jahre, doch die Geschichte ist bis heute lebendig. Da sind die alten Fotografien, die den Gründer auch noch im hohen Alter auf Dächern zeigen. Und da ist die Truhe, mit der Paul Josiger einst in Scheibenberg ankam. Damals enthielt sie die Habseligkeiten des jungen Handwerkers.

[...]

111 Jahre, unzählige Dächer, eine Firmen- und Familiengeschichte. Vom Rathaus bis zur Kirche, von der Apotheke am Markt bis zum Berggasthaus - auf vielen und auch stadtprägenden Häusern und Dächern waren die Josigers zugange. Zu ihrem Haupteinsatzorten gehört nach wie vor Scheibenberg und die nähere Umgebung, so Kay Josiger. Fast jeden Kunden kennen sie persönlich, sind per Du. Eine der arbeitsreichsten Zeiten sei nach einem Unwetter im Mai 2003 gewesen. Damals zerstörte Hagel fast in der ganzen Stadt die Dächer. Innerhalb kurzer Zeit gingen bei der Dachdeckerei dutzende Anrufe ein. Heute besteht die Firma inklusive Chef aus acht Leuten, darunter auch zwei Lehrlingen. Vom Schieferdach bis zur Betreuung von Unternehmen reicht das Portfolio. 

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 01.08.2019, Denise Märkisch