Ausbildungsmessen Erzgebirge starten am 11. September in Annaberg-Buchholz

Den 11. September sollten sich Schüler und deren Eltern ab der Klassenstufe 7 unbedingt vormerken: An diesem Samstag findet in der Silberlandhalle in Annaberg-Buchholz von 10 bis 15 Uhr die Ausbildungsmesse statt.

 

100 Aussteller haben sich für diese etablierte Informationsveranstaltung angemeldet. Am stärksten vertreten ist das Verarbeitende Gewerbe mit Metall-, Elektro- und Kunststoffbereich mit 35 ! Ausstellern, gefolgt von den Gesundheitsdienstleistungen und Verwaltungsberufen. Ebenfalls vertreten sind Handel/ Gastronomie, die Papierbranche, der Textilbereich sowie zahlreiche Vertreter von Hoch- und Fachschulen bzw. berufsbildenden Schulen sowie auch Handwerk, Bundespolizei und Bundeswehr.

 

Insgesamt ist die Anzahl der Aussteller der inzwischen vierte Messe in der Kreisstadt nochmals gegenüber dem Vorjahr gestiegen (2009: 92 Aussteller) - die Bereitschaft der Firmen zur Nachwuchsgewinnung ist demzufolge ungebrochen. Viele Firmen haben diesen Termin fest im Programm.

 

Wie bereits in den Vorjahren gibt es wieder Handzettel, welche in den Mittelschulen ab Klasse 7 und den Gymnasien ab Klasse 8 ausgeteilt werden (teilweise in den Elternabenden). Ausstellerbroschüren mit detaillierten Angeboten und Informationen zu jedem Aussteller werden eine Woche vor der Messe in die Schulen gebracht. So kann eine gezielte Vorbereitung des Messebesuchs erfolgen und die Eltern werden bereits von zu Hause aus mit einbezogen.

 

Im ganzen Erzgebirgskreis werden vier Ausbildungsmessen angeboten. Auch wenn die meisten Jugendlichen – oft gemeinsam mit ihren Eltern oder auch Großeltern - die Messe in ihrem räumlichen Einzugsbereich wählen, lohnt sich doch ein Besuch der benachbarten Veranstaltungen in Aue, Stollberg oder Marienberg. Denn auch wenn die Branchenstruktur ähnlich ist, präsentieren sich

unterschiedliche Unternehmen in den einzelnen Städten. Prinzipiell zeigt sich, dass der Bedarf nach Information bei Firmen und auch den Eltern und Jugendlichen ungebrochen ist. Gerade weil die Schulabgängerzahlen auf niedrigem Niveau stagnieren ist es umso wichtiger, die SchülerInnen frühzeitig mit den regionalen Angeboten bekannt zu machen und sie so in der Region zu halten.

 

Der Erzgebirgskreis wird auch in den Folgejahren, solange der Bedarf besteht, jährlich Ausbildungsmessen anbieten.

Veranstalter sind die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, Referat Kreisplanung/Wirtschaftsförderung im Landratsamt, IHK Chemnitz – Geschäftsstelle Erzgebirge und Sachsenmetall e.V.

 

Mitinitiator ist die Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz, die Kreishandwerkerschaft, die Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz und der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Erzgebirge

Sponsoren für Annaberg-Buchholz sind die Sparkasse Erzgebirge, die Stadtwerke, die AOK und die Volksbank Erzgebirge.