Arbeitsmarkt bleibt im Juni stabil

Nach Aussage der Arbeitsagentur sind im Erzgebirgskreis aktuell 15.248 Menschen ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote liege derzeit bei 8,1 Prozent.

„Der Arbeitsmarkt entspannt sich und Unternehmen der Region stellen verstärkt Personal ein. Die Arbeitslosenzahlen haben sich sowohl im Vormonats- als auch im Vorjahresvergleich weiter reduziert und es melden sich vor allem im Bereich der Arbeitslosenversicherung immer noch mehr Menschen in Beschäftigung ab als im Vorjahr. Dennoch gibt es im Juni auch erste Anzeichen einer sich abschwächenden Tendenz. So liegt die aktuelle Arbeitslosenzahl im Bereich der Arbeitsagentur über der Vorjahreszahl 2012. Und auch die Neumeldungen an Arbeitslosen liegen gleichauf mit dem Vorjahr“, bilanziert Winfried Peter, operativer Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz, die aktuelle Entwicklung.

 

„Wir richten unser Augenmerk in den nächsten Wochen auch weiterhin auf den Ausbildungsmarkt. 754 unbesetzten Ausbildungsplätzen stehen 623 Bewerber gegenüber. Wir arbeiten intensiv daran, noch möglichst viele Bewerber zu platzieren.. Es muss gelingen, besonders schwächeren Schülern den direkten Weg in Ausbildung zu ebnen. Hierfür setzen wir insbesondere ausbildungsbegleitende Hilfen ein. Aber auch Arbeitgeber sollten über die gestellten Anforderungen nachdenken“, so Peter.

 

Aktuell sind 15.248 Männer und Frauen ohne Job, 1.091 Menschen bzw. 6,7 Prozent weniger als im Vormonat. Im Bereich der Arbeitsagentur betrug der Rückgang 7,6 Prozent. 817 Menschen fanden im Laufe des Monates einen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt. Demgegenüber standen 593 Menschen, die ihre Beschäftigung im Juni aufgeben und sich arbeitslos melden mussten.

 

Aktuell sind im Erzgebirgskreis 666 Menschen weniger arbeitslos als noch vor einem Jahr. Im Bereich der Arbeitslosenversicherung erhöhte sich der Arbeitslosenbestand im Juni um 242 oder 4,7 Prozent, während er in den Jahren zuvor zurückging (2012: - 2,6 Prozent; 2011: - 28,5 Prozent; 2010: - 26,5 Prozent). Damit liegt die aktuelle Arbeitslosenzahl über der des Vorjahres. Auf diese Entwicklung reagiert die Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz durch den Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente. 493 ehemals Arbeitslose werden aktuell qualifiziert, um den aktuellen Anforderungen am Arbeitsmarkt gerecht zu werden. Das sind 100 oder 25 Prozent mehr als im Vorjahr.