Angehende Fach- und Führungskräfte erhalten Technikerpreis 2013

Die Preisträger, alle Nominierten und Gäste waren von der Kulisse des Verkehrslandeplatzes Chemnitz/Jahnsdorf beeindruckt.
Die Preisträger, alle Nominierten und Gäste waren von der Kulisse des Verkehrslandeplatzes Chemnitz/Jahnsdorf beeindruckt.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank Vogel ist am vergangenen Freitag der diesjährige „Technikerpreis“ an angehende Fach- und Führungskräfte verliehen worden.

Der staatlich geprüfte Techniker nimmt heute mehr denn je eine Schlüsselstellung in der Wirtschaft ein. Durch eine praxisnahe Ausbildung sind sie schnell und flexibel einsetzbar. Vor allem für mittelständische Unternehmen sind die Fach- und Führungskräfte von morgen Motor für die Umsetzung neuer Ideen.

 

Annähernd 200 Gäste kamen am 12. Juli zum Verkehrslandeplatz Chemnitz/Jahnsdorf, um die Verleihung des „Technikerpreis“ 2013 unter der Schirmherrschaft von Frank Vogel, Sprecher des Regionalkonvent Chemnitz und Landrat des Erzgebirgskreises, zu verfolgen. Insgesamt hatten sich elf Fachschulen aus der Region Südwestsachsen mit ihren sorgfältig vorausgewählten Projetarbeiten in den vier Fachrichtungen Informatik, Elektro-, Bau- und Maschinentechnik beworben. Davon kamen 15 Ausarbeitungen, an denen 20 angehende Techniker mitgewirkt haben, in die nähere Auswahl. Die Würdigung und Auszeichnung der Preisträger mit dem Technikerpokal, einer Urkunde und einem Preisgeld nahmen unter anderem der Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, Herbert Wolff, und Landrat Frank Vogel vor. Die Gewinner sind:

 

Fachrichtung Bautechnik:

Herr Nick Romankewitsch

Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach“, Freiberg

Praxispartner: K + S KALI GmbH

 

Fachrichtung Elektrotechnik:

Herr Björn Benndorf

GBS Gemeinnützige Gesellschaft mbH für technische und kaufmännische berufsbildende Schulen

Praxispartner: BMW Werk Leipzig

 

Fachrichtung Informatik:

Herr Sebastian Springer

DPFA-Schulen gemeinnützig GmbH Chemnitz

Praxispartner: Bäckerei-Konditorei Uhlmann

 

Fachrichtung Maschinentechnik:

Herr Erik Vogel

EWV Eisenbahnweiterbildungsverein Leipzig e. V.

Praxispartner: Oerlikon Barmag

 

Mit dem Wettbewerb soll bei jungen Leuten, Facharbeitern und mittelständischen Unternehmen das Interesse für die Aus- und Fortbildung zum Techniker geweckt werden. Dies ist Voraussetzung, damit auch in Zukunft ausreichend Fachkräfte zur Verfügung stehen. „Nur durch die Gewinnung neuer Fach- und Führungskräfte können Unternehmen ihre Position am Markt behaupten. Das trägt wiederum maßgeblich dazu bei, dass die Region als starker und innovativer Wirtschaftsstandort fortbesteht“, erläutert der Landrat in seinem Grußwort.

 

Um diese Entwicklung positiv zu beeinflussen hat die DPFA Akademiegruppe im Jahr 2010 als Initiator mit der Initiative Südwestsachsen e. V., dem BVMW Landesverband Sachsen und der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH den „Technikerpreis“ ins Leben gerufen. Gleichzeitig würdigt der Preis die hochwertige Ausbildung an den Fachschulen für Technik und trägt diese in das Bewusstsein der Öffentlichkeit.

 

Der Technikerpreis ist eine Ausschreibung unter allen Bildungsträgern in der Region Südwestsachsen, die in dem Bereich der Fachschulen für Technik ausbilden. Pro Fachrichtung kann jede Fachschule eine Projektarbeit einreichen. Die Themen müssen von mittelständigen Unternehmen gestellt und begleitet werden.

 

Foto: Landratsamt Erzgebirgskreis