„Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ 2014 startet am 27. März in Annaberg-Buchholz

Pressefoto Annaberg-Buchholz_klein

Unter der Schirmherrschaft des sächsischen Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, beginnt am 27. März in Annaberg-Buchholz die diesjährige Runde des sächsischen "Ab in die Mitte!"-Wettbewerbs.

 

Die Kreisstadt im Erzgebirge richtet die Auftaktveranstaltung 2014 aus, weil sie mit ihrem Projekt "Kunst Sta(d)tt Bad" im vergangenen Jahr den mit 30.000 Euro dotierten ersten Preis errungen hatte.

"Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" ist eine gemeinsame Initiative der privaten Wirtschaft und des Freistaates Sachsen, in der sich auch die sächsischen Industrie- und Handelskammern engagieren. Sie soll Städten und Gemeinden neue Impulse für die städtebauliche Erneuerung verleihen, mit gezielten Aktivitäten für mehr Besucher in den Zentren der Orte sorgen und dazu beitragen, die Gemeinden selbst zu interessanten Lebensräumen zu machen.

 

Das gemeinsame Engagement von öffentlicher und privater Hand, Institutionen, Vereinen und Bürgern hat bereits mehr als 330 interessante Projekte aus über 120 sächsischen Städten und Gemeinden hervorgebracht.

 

Das Motto der diesjährigen "Ab in die Mitte!"-Runde wird Minister Morlok im Rahmen der Auftaktveranstaltung im ehemaligen Stadtbad Annaberg-Buchholz – heute ein noch unsaniertes Baudenkmal und Gegenstand des preisgekrönten Projekts – bekannt geben.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.abindiemitte-sachsen.de.