22. Comenius Forum Erzgebirge:

Rohstoff-Ressourcen für die Zukunft

Annaberg-Buchholz. „Knappe Ressourcen?“ – zu diesem Thema referiert Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer, Rektor der TU Bergakademie Freiberg, beim 22. Comenius Forum Erzgebirge am 17. Januar, 18 Uhr, im GDZ Annaberg, Adam-Ries-Straße 16.

 

Bernd Meyer, der seine Wurzeln in Annaberg-Buchholz hat, kann als Rektor der Freiberger TU demnächst ein nationales Ressourcentechnologie-Institut sein „Eigen“ nennen. Dieses wird die Bundesregierung dort ansiedeln. Es steht damit beispielhaft für die Anerkennung sächsischer Wissenschaftspolitik und der erfolgreichen Arbeit an der Universität. Beschäftigen werden sich die Freiberger Forscher mit Lösungen, wie die deutsche Wirtschaft mit mineralischen und metallhaltigen Rohstoffen versorgt werden kann. Zu den Aufgaben gehören die Entwicklung von Technologien zur Erkundung, Gewinnung und Nutzung von Rohstoffen, aber auch Recycling und die Ausbildung von Fachkräften.

 

Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

 

Hintergrund:

Seit 1999 gibt es das Comenius Forum bereits im Erzgebirge. Diskutiert werden dort in regelmäßigen Abständen mit namhaften Fachleuten aktuelle Themen aus Wirtschaft,  Politik und Gesellschaft. Das Comenius Forum Erzgebirge wurde einst als erzgebirgischer ''Ableger'' des Comenius-Clubs der CDU-Landtagsfraktion ins Leben gerufen. Initiatoren sind Steffen Flath, Vorsitzender der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises und Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH.