Starter aus elf Nationen in Zschopau dabei

Finale der Deutschen Enduro-Meisterschaft beginnt am Freitagabend

Zschopau. Die Sechs-Tage-Fahrt, die in Sachsen im September nächsten Jahres ausgetragen wird, verleiht der traditionellen Zschopauer Geländefahrt "Rund um Zschopau" internationales Flair wie seit dem Weltmeisterschafts-Finale im Jahr 2004 nicht mehr. "Wir haben Fahrer aus elf Nationen am Start. Viele kommen, um sich mit der Region vertraut zu machen, Unterkünfte zu besorgen und schon mal Wettkampf-Atmosphäre hier zu schnuppern", weiß der Fahrtsekretär André Rudolph, der viele internationale Kontakte pflegt.

 

Mehr Meldungen als Startplätze

 

In diesen Tagen laufen die letzten Vorbereitungen für die Enduroveranstaltung "Rund um Zschopau" 2011, wiederum der Finallauf zur Deutschen Enduro-Meisterschaft. Nicht alle Geländesportler, die sich für den Saison-Höhepunkt am Wochenende angemeldet haben, konnten diesmal berücksichtigt werden. Dirk Klädtke, Vorsitzender des Ausrichters MSC "Rund um Zschopau" im ADAC, erklärt:

 

"Wir mussten erstmals seit Jahren wieder Absagen erteilen. Ich denke, insgesamt werden inklusive einiger kurzfristiger Absagen, wie es sie in jedem Jahr gibt, rund 320 Fahrer auf die Strecke gehen." Die größten Bauchschmerzen haben Klädtke und sein Team aufgrund der vielen Baumaßnahmen, etwa im Bereich Herold/Venusberg, auf der Verbindungsstraße zwischen Zschopau und Scharfenstein sowie Weißbach und Schlößchen. Alle Bereiche sind jedoch ausgeschildert.

 

Helfer werden am Dienstag eingewiesen

 

Um diese Ausschilderung kümmerte sich am Montag Christoph Seifert, Chef des Offroad-Clubs Hilmersdorf. Bei einer Firma in Chemnitz sortierte er Verkehrszeichen. "Unseren Streckenabschnitt vom Bahnübergang kurz vor Scharfenstein bis Zschopau haben wir am Samstag fast komplett fertig gestellt", sagt der Großolbersdorfer. Am Dienstagabend erfolgt die Einweisung einer ganzen Reihe von Helfern, bevor es am Mittwoch auf die Piste geht.

 

"Wir fahren die Strecke ab und ermitteln die Zeiten. Die werden dann am Donnerstagabend festgelegt", sagt Rudolph. Am Freitag steht der Prolog auf dem Programm, der zum großen Teil anders als im Vorjahr sein wird. Am Samstag sind von den Geländefahrern drei Runden zu jeweils rund 85 Kilometern mit drei Tests (Skihang, Motodrom, Steinbruch) pro Umlauf zu absolvieren.

 

2012 wird "Rund um Zschopau" im Erzgebirge aufgrund der Six Days ausfallen. Dafür finden zwei Tagesetappen in der Region statt.

 

 

Quelle: Freie Presse Online, 10.10.2011