Firmenchefs stolz auf Standort Erzgebirge

Foto: Thorben Wengert pixelio Umfrage
Foto: Thorben Wengert pixelio Umfrage

Zschopau/Beutha/Aue/Geyer. Unternehmen der Region sind innovativ und in ihrer Nische konkurrenzfähig. Trotz mancher Nachteile sehen sie ihre Lage positiv. Nicht die einzige Überraschung einer Studie. Denn glaubt man Wirtschaftforschern, ist und bleibt das Erzgebirge strukturschwach. Fragt man Wirtschaftsförderer, erinnern sie daran, dass das Erzgebirge im Vergleich zum Rest Sachsens konkurrenzfähig ist. Aber was sagen die Unternehmer?

 

Im großen Stil befragt hat sie die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Chemnitz. Deren Kammerbezirk umfasst neben Chemnitz und dem Erzgebirgskreis auch Mittelsachsen, das Vogtland und den Landkreis Zwickau. 311 Unternehmen im Erzgebirgskreis hatten der IHK Chemnitz bei einer Umfrage geantwortet. Und insgesamt sind sie zufriedener als der Durchschnitt im Kammerbezirk. 21 von 37 abgefragten Standortfaktoren haben sie positiver bewertet als ihre Kollegen in der Region. Die größte Abweichung vom Durchschnitt zeigt sich beim Image: Unternehmer im Erzgebirge sind überzeugt von ihrem Standort. Wahrscheinlich auch, weil die Zahl der kleineren, inhabergeführten Familienunternehmen hier sehr groß ist. Das zeigt: Wer im Erzgebirge ansässig ist, der tut das meist aus Überzeugung.

 

Quelle. Freie Presse am 28.09.2015 (Sebastian Münster)