Neue Rekordmarke geknackt: Acht Millionen Seitenaufrufe

Das Fachkräfteportal Erzgebirge bietet aktuell mehr als 100 freie Stellen.
Das Fachkräfteportal Erzgebirge bietet aktuell mehr als 100 freie Stellen.

Das Fachkräfteportal Erzgebirge, 2008 von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH mit dem Regionalmanagement Erzgebirge ins Leben gerufen, entwickelt sich zur führenden Online-Plattform für die Stellenbesetzung von einheimischen Unternehmen.

Die Acht-Millionen-Grenze ist durchbrochen. Genau 8.297.152 Mal wurden die Seiten des Fachkräfteportals Erzgebirge seit dem Onlinegang im August 2008 geöffnet und damit die Jobangebote der erzgebirgischen Unternehmen aufgerufen. Insgesamt 308.520 Nutzer haben damit das Angebot des Online-Stellenmarktes der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH genutzt.      

 

Nutzerzahlen und Seitenaufrufe stark angestiegen

 

Mit steigender Anzahl der Job-Inserate sind auch die Nutzerzahlen und Seitenaufrufe kontinuierlich nach oben gegangen. Waren es beispielsweise 2009 noch etwas mehr als 33.000 Nutzer, die knapp 950.000 Mal die Seiten des Fachkräfteportals besucht haben, sind es im vergangenen Jahr mehr als 110.000 Nutzer und fast drei Millionen Klicks gewesen. Vor vier Jahren besuchten gerade einmal 90 Nutzer im Schnitt täglich den Onlinestellenmarkt. 2012 waren es mit 303 Besuchern mehr als dreimal so viele.      

 

Einfache Funktionalität garantiert leichten Zugang für Unternehmen

 

Zurzeit nutzen über 70 erzgebirgische Unternehmen die Möglichkeit, im Fachkräfteportal Jobangebote einzustellen. Mehr als 100 freie Stellen sind dabei aktuell zu besetzen. „Neben dem Stellenportal bietet die Internetplattform aber noch weitere interessante Funktionen“, erklärt Jan Kammerl, Leiter Wirtschaftsservice bei der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH. „Vor allem Angebote für studentische Praktika und Abschlussarbeiten aus dem regionalen Mittelstand werden gebündelt und direkt an den sächsischen Hochschulen beworben, aber auch freie Ausbildungsplätze sollen ergänzend zu bestehenden Angeboten über diese Plattform mit kommuniziert werden“, so Kammerl weiter.

 

Die Funktionalität des Fachkräfteportals ist einfach. Jede Firma bekommt einen eigenen Zugang mit dem sie flexibel ihre freien Stellen zu jeder beliebigen Zeit in das Portal einstellen kann. Ist die Position besetzt worden, kann das Unternehmen das Angebot ebenfalls selbstständig wieder entfernen. Alle Kunden und Interessierten werden dabei fachmännisch und individuell von der Wirtschaftsförderung beraten. Die Kapazität ist dabei noch lange nicht ausgeschöpft. „Für die Zukunft hoffen wir, dass noch mehr erzgebirgische Unternehmen ihre Jobangebote, vor allem auch Ausbildungs- und Praktikaplätze einstellen, denn nur so können wir Fachkräften im Rahmen unserer Standortmarketingaktivitäten ein attraktives Gesamtangebot aus der Region präsentieren“, so Jan Kammerl abschließend.

 

Januar 2013 mit neuen Rekordwerten

 

Und dass das Fachkräfteportal aktuell in aller Munde ist, belegen die Monatszahlen zu Beginn des Jahres. Mit fast 15.000 Nutzern haben im ersten Monat des Jahres so viele Menschen wie in keinem anderen Monat zuvor auf den Seiten www.fachkraefte-erzgebirge.de vorbeigeschaut. Zurückzuführen sind die guten Zahlen sowohl auf eine Vielzahl von Marketingaktivitäten als auch auf verschiedene Veranstaltungen, wie den „Pendler-Aktionstag“ Ende Dezember im Technologieorientierten Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg. Mehr als 400 Interessierte nutzten die Möglichkeit, sich zwischen den Feiertagen über aktuelle Jobangebote zu informieren. Zudem ist das Team der Wirtschaftsförderung und des Regionalmanagements auch 2013 auf sächsischen Absolventenmessen und Studententagen an Hochschulen vertreten, um potenzielle Fachkräfte direkt anzusprechen und auf Jobangebote im Erzgebirge hinzuweisen.      

 

Zahlreiche freie Stellen bereits besetzt

 

Der regionale Online-Stellenmarkt ermöglicht einen benutzerfreundlichen Überblick für Bewerber über die individuellen beruflichen Perspektiven im Erzgebirge. Mehr als 120 Unternehmen veröffentlichten seit 2008 über 620 Stellen, 540 Stellen wurden besetzt, 950 Bewerbungen im Portal gezählt. Grund für die Bekanntheit des erzgebirgischen Onlinestellenmarktes ist die offensive Bewerbung in regionalen und überregionalen Medien. Sowohl in Stellenmärkten von Tageszeitungen, im Radio oder im Lokalfernsehen – die Menschen werden auf das umfangreiche Angebot des Fachkräfteportals hingewiesen. Die überregionale Bewerbung hat zum Ziel, die Pendler auch am Ort ihrer Arbeitsstätte beispielsweise in Bayern oder Baden-Württemberg zu erreichen.

 

Ansprechpartner Fachkräfteportal:

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Jan Kammerl – Wirtschaftsservice

Telefon: 03733/14 51 10

kammerl@wfe-erzgebirge.de

 

Screenshot: Regionalmanagement Erzgebirge