mtex+ Innovationspreis geht an Norafin

Norafin Industries GmbH in Mildenau
Norafin Industries GmbH in Mildenau

Preiswürdiger Auftakt

Mit der Verleihung des 2. mtex+-Innovationspreises und des erstmals vergebenen mtex+-Nachwuchspreises ist in der Messe Chemnitz der Verbund aus LiMA, mtex+ und SIT gestartet. Den Innovationspreis erhielt Norafin Industries (Germany) aus dem erzgebirgischen Mildenau für einen wasserstrahlverfestigten Vliesstoff auf Flachs-Basis, der besonders leicht und reißfest ist und sich für vielfältige Anwendungen empfiehlt – vom Sport- und Freizeitbereich über Windenergie, Bau, Verpackungen bis hin zu Innenraumdekorationen. Der Nachwuchspreis ging an Vera Gail von der Hochschule Niederrhein für neue textile Schutzplanken, die eine höhere Sicherheit im Straßenverkehr ermöglichen.

 

 

Bereits am ersten Messetag nutzten viele Besucher die Möglichkeit, die ausgezeichneten Innovationen in Augenschein zu nehmen und sich ebenso über das weitere Angebot der mehr als 280 Aussteller aus sieben Ländern zu informieren. Darunter befand sich eine etwa 30-köpfige Delegation aus China, die sich insbesondere für sächsische Leichtbauentwicklungen in der Fahrzeugtechnik interessierte. Ebenso waren Gäste aus Tschechien vor Ort. Die Nachbarrepublik ist Partnerland und stellt ihr Leistungsspektrum bei Technischen Textilien vor.

 

Gute Resonanz verzeichneten auch die begleitenden Fachveranstaltungen wie die 15. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung, die am 1. Juni fortgesetzt wird, und der 2. Sächsische Tag der Automation.