Mit Wirtschaftskooperationen zum Tourismuserfolg

Annaberg-Buchholz. Neue starke Partner für den Tourismus im Erzgebirge: Die Destillation & Likörfabrik Ernst F. Ullmann, Lauterbach sowie die Fleischerei Richter, Oederan bereichern seit heute das Kooperationsnetzwerk des Tourismusverbandes Erzgebirge. Die Geschäftsführer beider Unternehmen, Marco Richter und Kathleen Ullmann-Sieber, unterzeichneten gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V., Landrat Frank Vogel, im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung in Gablenz eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Wichtiges Anliegen der beiden neuen Kooperationspartner des Tourismusverbandes Erzgebirge ist die Unterstützung einer zukunftsorientierten touristischen Entwicklung der Region. Die verstärkte Zusammenarbeit zur Bekanntmachung des Erzgebirges als Reiseland, das Weitertragen des Stolzes der Erzgebirger  auf ihre Heimat und die Vorstellung ihrer Produkte ist das Hauptaugenmerk der drei kooperierenden Unternehmen. Darüber hinaus steht die Nutzung von Synergieeffekten im Zentrum des Engagements aller Beteiligten. Vor allem in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internet sowie Messen und Präsentationen werden sich die Partner künftig enger vernetzen.

 

Authentischer Genuss in der Tourismusregion Erzgebirge

Mit den Kooperationen gelingt es dem Tourismusverband, seine Kompetenz in den Bereichen hochwertige regionale Kulinarik, authentischer ländlicher Genuss und typisch erzgebirgische Gastlichkeit weiter zu stärken. Es handelt sich dabei um eines der Schwerpunktthemen der Marketingarbeit des Verbandes, das im vergangenen Jahr mit der Neuausrichtung des Qualitätssiegels „Echt Erzgebirgischer Landgasthof“ als Wertbegriff für regionale Gastlichkeit forciert wurde.Sowohl die Fleischerei Richter als auch die Destillation & Likör-fabrik Ernst F. Ullmann Lauterbach sind der Region stark ver-bunden und haben ihre Wurzeln als reine Familienunternehmen in der „Erlebnisheimat Erzgebirge“. Sie überzeugen mit tagtäglicher Qualität und Frische in den Produkten, kompetentem Service, fachlicher Beratung und sind Anziehungspunkt für Touristen dank Firmenmuseum und Schaudestillation. 

 

Die Kooperationspartner im Porträt

Das Erzgebirge ist eine der traditionsreichsten und übernachtungsstärksten Tourismusregionen Sachsens. Jedes Jahr verbringen mehr als eine Million Gäste ihren Urlaub im Erzgebirge. Hinzu kommen mehrere Millionen Tagesgäste aus der ganzen Welt. Aufgabe des Tourismusverbandes Erzgebirge ist die Bündelung der verschiedenen touristischen Angebote und deren nationale und internationale Vermarktung. Das Erzgebirge ist vor allem bekannt für seine jahrhundertealten Traditionen und eine einzigartige Kunst, die hier zu Hause sind.

 

Die Fleischerei Richter ist bekannt für hervorragende Wurst- und Fleischwaren und köstliche Spezialitäten. Die Produkte werden heute noch nach traditionellen, erzgebirgischen Rezepturen hergestellt. Das Unternehmen besteht seit über 40 Jahren mit dem Hauptsitz in Oederan. In Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden die Produkte verkauft. Seit April letzten Jahres hat die Fleischerei Richter ein eigenes Markenfleischprogramm für Schweinefleisch aus artgerechter Tierhaltung.

 

Der „Lauterbacher Tropfen“, der 40-prozentige ungesüßte Magenbitter, der Destillation & Likörfabrik Fa. Ernst F. Ullmann ist das erzgebirgische „Nationalgetränk“ schlechthin. Seit rund 80 Jahren kommt er unverändert in die Flasche und blieb über alle Zeiten hinweg beliebt. Bereits seit 1899 ist die Spirituosenherstellung im Marienberger Ortsteil Lauterbach zu Hause. Seit 2008 befindet sich zusätzlich im Gewerbegebiet Heinzebank ein Groß-und Einzelhandelsgeschäft und das Firmenmuseum „Rund um den Lauterbacher Tropfen“.

Die Produktion unter dem Motto „Qualität in der Flasche“ findet im Stammhaus Lauterbach statt. Hochwertige Kräuter-, Beeren- und Fruchtsäfte sowie Alkohol werden destilliert und verarbeitet – nach alter Tradition und Berufsehre. Derzeit wer-den 28 verschiedene Sorten hergestellt: Von Kirsch mit Rum und „Kräuterweibl“ über Pflaume und Pfefferminz bis hin zu „Vuglbeer“ findet jeder Gaumen seinen Geschmack.  (pm)