Jetzt für den Technikerpreis 2013 anmelden

Der Technikerpreis findet 2013 bereits zum vierten Mal statt.
Der Technikerpreis findet 2013 bereits zum vierten Mal statt.

Mit der gestrigen Auftaktveranstaltung bei der Turck Beierfeld GmbH in Grünhain-Beierfeld ist der Startschuss für den diesjährigen Technikerpreis gefallen. Er wird 2013 zum vierten Mal ausgelobt.

Der Technikerpreis ist eine Initiative der DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH. Gemeinsam mit den Projektförderern, der Initiative Südwest Sachsen e. V., der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH und dem Landesverband Sachsen des BVMW wurde die Arbeitsgemeinschaft „Technikerpreis“ gegründet. Ziel ist es, die Fortbildung zum Techniker bekannter zu machen, das Interesse von jungen Menschen für diese Ausbildung zu wecken, den Mittelstand in die Fortbildung mit einzubinden, die Qualifikation des Technikers zu würdigen und einen Beitrag für die Fachkräfteentwicklung in der Region Südwestsachsen zu leisten.

 

Der Technikerpreis 2013 ist eine Ausschreibung unter allen Bildungsträgern in der Region Südwestsachsen, die in dem Bereich der Fachschulen für Technik ausbilden. Pro Fachrichtung kann jede Fachschule für Technik eine Projektarbeit für den Technikerpreis einreichen. Die Facharbeit kann als Einzel- oder Gruppenarbeit eingereicht werden. Eine Gruppe setzt sich in der Regel aus zwei bis drei Bearbeitern zusammen, die einen Projektleiter benennen.  Die Projektthemen beziehen sich auf die Fachrichtungen Informatik, Maschinentechnik (Mechatronik, Bohrtechnik, Metallbautechnik, KFZ-Technik), Bautechnik (Stahlbau, Umwelttechnik) und Elektrotechnik (Mechatronik) und müssen einen praxisrelevanten Bezug haben. Das heißt, es muss sich um Projektthemen handeln, die von mittelständigen Unternehmen gestellt und begleitet werden. Nicht aufgeführte Fachrichtungen werden den 4 Fachrichtungen zugeordnet. Die von den Fachschulen eingereichten Projektarbeiten werden durch eine Fachjury und die Projektförderer bewertet und die Preisträger ermittelt.

 

Foto: DPFA