Firmen im Erzgebirge für gute Ausbildungsarbeit ausgezeichnet

Die Preisträger des Walter-Hartwig-Preis 2017 der Handwerkskammer Chemnitz. (Foto: Handwerkskammer Chemnitz)
Die Preisträger des Walter-Hartwig-Preis 2017 der Handwerkskammer Chemnitz. (Foto: Handwerkskammer Chemnitz)

Zwei erzgebirgische Firmen wurden am vergangenen Samstag von der Handwerkskammer Chemnitz mit dem Walter-Hartwig-Preis ausgezeichnet. So bekamen die Zimmerei und Lehmbau Langer GmbH & Co. KG aus Zwönitz und die Crottendorfer Tischlerhandwerk GmbH aus Crottendorf den Preis für ihre hervorragende Ausbildungsarbeit. Weitere Auszeichnungrn wurden an Unternehmen in Markneukirchen und Chemnitz vergeben.

 

Handwerkskammer-Präsident Frank Wagner sagte zur Festveranstaltung: „Mit dem Preis schaffen wir eine Öffentlichkeit nicht nur für die Preisträger, sondern für die unzähligen Betriebe, die Ausbildung und duales System und damit die Wirtschaft in diesem Land am Laufen halten. Am bundesweiten Tag des Handwerks ist eine gute Gelegenheit, diesen Betrieben Danke zu sagen.“

 

 

 

Die Personen auf dem Foto v.l.n.r.:

 

Peter Seidel, Vizepräsident der Handwerkskammer Chemnitz

Thomas Hadlig, Elektro Vieweg GmbH & Co. KG

Kay Viehweg & Bernd Frunzke, Crottendorfer Tischlerhandwerk GmbH

Steffen Keller, Baugeschäft und Zimmerei Keller & Dick

Heino Langer, Zimmerei & Lehmbau Langer GmbH & Co. KG

Ronny Höppner, EAA Elektro-Anlagen Adelsberg GmbH

Frank Wagner, Präsident der Handwerkskammer Chemnitz