Familienbetrieb setzt seit mehr als 100 Jahren auf Holz

Objekt- und Ladeneinrichtungen etwa für Apotheken und Arztpraxen sind aktuell das Kerngeschäft der Pollmer GmbH Sehma. Dafür wurde und wird in modernste Technik investiert. Nun soll damit aber noch ein weiterer Kundenkreis gewonnen werden.

 

Sehma. Karminrot, pistaziengrün oder einfach nur blau. Tolle Farben für das neue Auto, die nächste Handyhülle oder ein T-Shirt. An einen Sarg denken bei diesen Farben wohl nur die Wenigsten. Doch heute ist nichts mehr unmöglich.

Und so wird auch hin und wieder ein roter Sarg nachgefragt, etwa, wenn es die Lieblingsfarbe des Verstorbenen war, weiß Armin Pollmer, Geschäftsführer der Pollmer GmbH in Sehma. Aber klar, solche Farben würden am Ende schon eher selten gewünscht. Überhaupt ist die Sargfertigung mit inzwischen nur noch rund 20 Prozent Umsatzanteil in den vergangenen Jahren stark rückläufig, obwohl das Sehmaer Unternehmen nach eigenen Angaben in Ostdeutschland der einzig verbliebene Hersteller sei.

[...]

Weil dem so ist, liegt der Fokus des Sehmataler mittelständischen Betriebes mittlerweile klar auf den Bereichen Möbeltischlerei und Objekteinrichtungen. Und das auf höchstem Niveau, wie Prokurist Raik Scheidhauer sagt. Deshalb investiert die Firma aktuell auch rund 70.000 Euro in neue Software und Computer statt in Hobel und Säge - einst das klassische Werkzeug eines Tischlers. Mit der neuen Hard- und Software sei es möglich, am Computer nicht nur detailgetreu jeden Kundenwunsch umzusetzen ...

[...]

Doch egal wie modern produziert wurde und wird, eines ist geblieben. In den inzwischen mehr als 100 Jahren des Bestehens des Familienbetriebes hat sich bislang alles um den Werkstoff Holz gedreht.

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 12.09.2019, Thomas Wittig