Botschafterin ist Zeugin

Gelenauer wollen mit Schwibbogen ins Guinnes-Buch

GELENAU - Öffentlich wird der nach eigenen Angaben weltgrößte Schwibbogen am

kommenden Sonnabend, 14 Uhr, in Gelenau feierlich vermessen. Dazu hat sich als Zeugin für das Protokoll die aus Fernsehsendungen bekannte Mundartsprecherin Marianne Martin angekündigt. "Ich freue mich schon darauf", sagte die "Botschafterin des Erzgebirges" gestern. Mit den Vermessungsunterlagen soll erneut der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde beantragt werden, so der Gelenauer Initiator Rainer Scherzer. Bei dem 23,5 Meter breiten und 8,5 Meter hohen Lichterbogen mit Karl Stülpner und einem Buschweibl gehen Sonntagabend die Lichter aus. Die 4,5 Meter großen Figuren hat der Holzbildhauer Jörg Bäßler geschaffen. Der Schwibbogen verbleibt aber das ganze Jahr an der Gebäudefront am Emil-Werner-Weg. (gm)

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Schwarzenberger Zeitung, 06.01.2010