Auszubildende der Galvanotechnik Baum GmbH punkten beim Landeswettbewerb

Die Galvanotechnik Baum GmbH betreibt eine eigene Azubifirma.
Die Galvanotechnik Baum GmbH betreibt eine eigene Azubifirma.

Anfang Juli haben drei Auszubildende der Galvanotechnik Baum GmbH in Zwönitz erfolgreich am 14. Sächsischen Landeswettbewerb zur Umsetzung der AGENDA 21 in der beruflichen Ausbildung 2011/12 teilgenommen.

Mit den Auszubildenden zur Oberflächenbeschichterin Julia Köhler (1. Lehrjahr) und Sarah Schneider (2. Lehrjahr) sowie Sandy Wetzel, Auszubildende zur Industriekauffrau im 2. Lehrjahr, war erstmals ein Team nur aus Frauen bestehend am Start. Auch wenn es am 10. Juli zur Auszeichnungs- und Abschlussveranstaltung im Festsaal der Dreikönigskirche Dresden nicht zu einer der acht Prämierungen gereicht hat, so hat das Projektteam dennoch mit der Abschlussarbeit und einem Plakat zum Thema: „Unsere Azubi-Firma – Umwelt- und ressourcenschonendes Wirtschaften“ überzeugt. Die Thematik wurde als interessant eingeschätzt und das Engagement der Jugendlichen in ihrer eigenen Firma gewürdigt.

 

Unter den 37 Wettbewerbsbeiträgen war das Team der Galvanotechnik Baum eines von fünf Unternehmen aus dem Regierungsbezirk Chemnitz. Mit einer Gratulation von Alexander zu Hohenlohe, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Freistaates Sachsen, wurde die Teilnehmerurkunde überreicht, die Julia Köhler entgegennahm.

 

Wolfgang Hübel, Geschäftsführer des Projektträgers von der Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH, betonte die gestiegene Qualität der Wettbewerbsbeiträge und hofft auch im nächsten Jahr auf einen erfolgreichen 15. Landeswettbewerb. Seit 2006 waren etwa 20 Azubis der Galvanotechnik Baum GmbH beim Landeswettbewerb dabei. Einmal gelang es, unter die Preisträger zu kommen.

 

Foto: Galvanotechnik Baum GmbH