Norafin Industries setzt Schlusspunkt unter Bildkampagne

Norafin Geschäftsführer André Lang wird von den Experten der zebra Werbeagentur zum Fotoshooting ins rechte Licht gerückt.
Norafin Geschäftsführer André Lang wird von den Experten der zebra Werbeagentur zum Fotoshooting ins rechte Licht gerückt.

In den vergangenen drei Jahren sind im Regionalmanagement Erzgebirge insgesamt acht aufwändig produzierte Fotomotive mit regionalen, wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen entstanden, die vor allem außerhalb der Region zum Einsatz kommen sollen.

Als letzte von insgesamt acht Firmen stand dabei die Norafin Industries Germany GmbH aus Mildenau bei Annaberg-Buchholz als Partner und Vertreter der erzgebirgischen Textilindustrie zur Verfügung. Der Marktführer auf dem US-amerikanischen Markt für Feuerwehrbekleidung sorgt mit innovativen flammfesten Materialien beispielsweise dafür, dass andere bei der Arbeit einen kühlen Kopf bewahren. Ein aussagekräftiges Motiv nach dem Motto: „Mit uns gehen Sie durchs Feuer. Und kommen sicher zurück.“ wurde schnell gefunden und durch die Werbeagentur zebra aus Chemnitz professionell umgesetzt.

 

Enge Zusammenarbeit mit Forschungsinstitut für Textilindustrie

 

Norafin blickt auf eine langjährige, erfolgreiche Firmengeschichte zurück. Zu Beginn der achtziger Jahre entwickelte das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut für Textilindustrie, dem heutigen STFI, die erste Wasserstrahllinie Europas. Dies stellte nicht nur für Norafin einen Meilenstein in der Unternehmungsentwicklung dar, sondern war wegweisend für die gesamte Industrie. Aufgrund der Beschaffenheit der Linie sowie des firmeneigenen Knowhows konzentrierte sich das erzgebirgische Unternehmen schon bald auf die Entwicklung hochwertiger Materialien, technischer Vliesstoffe und Spezialanwendungen.

 

„Wir möchten mit diesen Beispielen die ungewöhnlichen Leistungen der Erzgebirger deutschlandweit bekannt machen“, erklärt Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, das Ziel der Bildkampagne. Augenzwinkernde

Slogans wie „Wir haben Untertage gegen Weltspitze getauscht.“, „Wir zeigen Deutschland, wo’s langgeht.“ oder „Wir sorgen dafür, dass Europa ein Licht aufgeht.“ sollen die Aufmerksamkeit auf die authentischen Erfolgsgeschichten aus dem Erzgebirge lenken.

 

Erzgebirge punktet mit Innovation

 

Dass man im Erzgebirge nicht angibt, sondern lieber tiefstapelt bringt das Imagemotiv der Kurt Dinkel Karosserie-Fahrzeugbau GmbH zum Ausdruck. Das Brand-Erbisdorfer Unternehmen entwickelte für extrem große Ladungen ein Tiefbett mit einzigartigem Abkopplungs-System und Schiebeplanen-Verdeck. Ohne die Schweißmaschinen der pro-beam systems GmbH in Neukirchen/Erzgeb. würde der Airbus A380 gar nicht erst in die Luft gehen. Und auch die Schilderwerk Beutha GmbH ist mit ihren dauerhaft haltbaren und besser lesbaren Verkehrsschildern als bundesweit drittgrößtes Unternehmen der Branche tatsächlich wegweisend für Deutschland. Und dass man sich im Erzgebirge mit Karrieretreppensteigen fit halten kann, zeigt das Fotomotiv der Firma Holz- und Sportgerätebau Werner Langer aus Pfaffroda, die Kletterlandschaften, Stelzen, Balanciergeräte, Motorikschleifen und Gymnastikgeräte herstellt.

 

Marktführer in Deutschland und Europa

 

Dank der von der Annaberger Motorsport & Marine Exhaust GmbH entwickelten Abgassysteme siegen Ford, Porsche, Corvette und Ferrari auf den Rennstrecken der Welt – und das in leisen Tönen. Deshalb kann Geschäftsführer Tilo Koch mit Blick auf die Rennwagen sagen: „Ohne das Erzgebirge würden sie wie eine Blockflöte klingen.“ Die Armaturen der Büsch Armaturen Geyer GmbH werden weltweit beim Hochwasserschutz gebraucht. So sichern die Systeme zum Beispiel die tschechische Hauptstadt Prag vor Flutschäden. Doch das ist noch nicht alles, denn vom Erzgebirge ist ganz Europa hell auf begeistert. Die hochempfindlichen Lichtsensoren, auf deren Fertigung sich die Micas AG spezialisiert hat, reagieren auf jede noch so kleine Bewegung. Ein Fingerschnippen genügt, um Licht ins Dunkel von Außenanlagen, Wohngebäuden und Eingangsbereichen zu bringen.

 

Plakatwerbung in Flughäfen und Bahnhöfen

 

Alle acht Imagemotive werden vom Regionalmanagement Erzgebirge als Anzeigenmotive in relevanten Wirtschafts- und Branchenmagazinen genutzt. Dank integriertem QR-Code werden vor allem jüngere Zielgruppen direkt auf die Internetpräsenz des Regionalmanagements Erzgebirge geleitet. Außerdem sind die Motive in A1- bis A3-Formaten derzeit auf Plakaten zu sehen, beispielsweise an Bahnhöfen in Leipzig, Dresden, München, Nürnberg, Berlin oder Stuttgart, in den Zügen der Erzgebirgsbahn oder als Display auf dem Flughafen in Leipzig und Dresden. Dort sollen sie vor allem zum Ausdruck bringen, dass das Erzgebirge ein attraktiver Wirtschaftsstandort und eine lebenswerte Region ist.