Facebook-Fotowettbewerb „1.000 gute Gründe für das Erzgebirge“ – die Gewinner stehen fest

And the winner is. Der im Juli gestartete Fotowettbewerb des Regionalmanagements Erzgebirge zum Thema „1.000 gute Gründe für das Erzgebirge“ mit dem Schwerpunkt Natur ist am heutigen Freitagmittag, exakt um 12 Uhr, beendet worden. In den vergangenen 16 Tagen hatten alle Facebook-Nutzer die Möglichkeit, für ihren Favoriten der über 100 eingereichten Fotos abzustimmen. Das beliebteste Bild fing dabei Susann Krebs aus Zöblitz mit ihrer Kamera ein. Ihr Foto mit dem Titel „Der Untergang“ zeigt ein kräftiges Unwetter über Zöblitz und ergatterte mit insgesamt 171 „Gefällt mir“-Angaben die meisten Stimmen.

 

Annaberg-Buchholz, 20.09.2013. „Der Untergang“, „Abendstimmung im Erzgebirge“ und „Zwischen Himmel und Hölle“ – das sind die Sieger des großen erzgebirgischen Fotowettbewerbs, den das Regionalmanagement Erzgebirge in den vergangenen drei Monaten über Facebook initiiert hatte. Insgesamt 107 eingereichte Bilder zeigen eine rege Beteiligung der Hobby-Fotografen. In den vergangenen 16 Tagen konnten alle Facebook-Nutzer bewerten, welche Bilder ihnen am besten gefallen. Dabei wurden fast 900 Stimmen abgegeben. Beeindruckend ist ebenfalls, dass für jedes Bild mindestens einmal abgestimmt wurde.

 

Spannender Wettbewerb bis zum Schluss   

 

Lange Zeit war offen, welches Foto am Ende die meisten Klicks auf sich vereinen würde. Erst in den letzten Stunden der Bewertungsphase setzte sich das Motiv „Der Untergang“ von Susann Krebs aus Zöblitz durch. Insgesamt 171 Stimmen reichten ihr, um den 1. Platz zu erreichen. Auch Thomas Melzer aus Großolbersdorf konnte sich lange Zeit Hoffnung auf die Pole-Position machen. Mit 153 Stimmen wurde er aber noch abgefangen. Für den Hobbyfotografen und Inhaber des Motorradshops Enduro4you.de in Großolbersdorf kein Beinbruch: „Wenn man bedenkt, dass ich vor einem halben Jahr noch dachte, der Begriff ‚Spiegelreflex‘ ist eine Parade von Martin Männel, kann ich auch ganz gut mit Platz zwei leben.“ Sein Motiv „Abendstimmung im Erzgebirge“ entstand übrigens auf dem „Besenberg“ zwischen Großolbersdorf und Scharfenstein. Marleen Enzmann aus Ansprung landete mit ihrem Foto „Zwischen Himmel und Hölle“ auf Platz drei. Bei der Anzahl der Gewitter in diesem Sommer ist es nicht verwunderlich, dass auch dieses Motiv ein Unwetter, in diesem Fall über Ansprung, zeigt. Für die zweifache Mutter ist die Fotografie dabei seit drei Jahren zur großen Leidenschaft geworden. „Am liebsten fotografiere ich im Makrobereich. Natur- und Pflanzenaufnahmen, die Wetter- und Landschaftsfotografie haben mich aber ebenso in ihren Bann gezogen“, so Marleen Enzmann.

 

Erzgebirge mit allen Facetten vertreten   

 

Ca. 100 Hobbyfotografen hatten sich mit eindrucksvollen Aufnahmen der erzgebirgischen Natur am Wettbewerb beteiligt. Sie zeigen die heimische Flora und Fauna, Wälder, Berge, Flüsse und Seen, erzgebirgische Sonnenuntergänge oder auch die Mondfinsternis im April 2013. Die eingereichten Bilder decken die gesamte Region ab, vom Fichtelberg im Süden bis Großolbersdorf im Norden, vom Schwartenberg im Osten bis nach Schönheide im Westen. Aber auch das Erzgebirgsvorland mit Tharandt oder der böhmische Teil des Erzgebirges mit der Talsperre Fláje sind vertreten. Zumeist gewählt wurden Motive aus der aktuellen Jahreszeit, aber auch ein paar Winteraufnahmen geben Ausblick auf den kommenden Schnee.

 

Gewinner freuen sich über hochwertige Fotodrucke

 

Jedes Bild konnte pro Teilnehmer nur einmal mit der Facebook-Angabe „Gefällt mir“ angeklickt werden. Allerdings war es möglich, die Stimme einer Person für mehrere Bilder abzugeben. Die drei Erstplatzierten mit den meisten „Gefällt mir“-Angaben erhalten nun Gutscheine für hochwertige großformatige Fotodrucke auf einem Material der Wahl von der Firma Langer Sportgeräte GmbH aus Pfaffroda-Hallbach. Der Erstplatzierte kann sich beispielweise über einen Druck eines selbst gewählten Motives in der Gesamtgröße von 1,5 Quadratmeter freuen.