Drei neue Erzgebirgsbotschafter rühren die Werbetrommel

Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises und Sprecher des Regionalmanagements Erzgebirge hatte am gestrigen Donnerstag zum „5. Treffen der Botschafter des Erzgebirges“ nach Olbernhau eingeladen.

Gastgeber der Jubiläumsveranstaltung war Heinz Zickmantel, ehemaliger Geschäftsführer der Laser-Tech Olbernhau GmbH, und selbst seit über zwei Jahren Botschafter des Erzgebirges. Mit Uwe Hartlich, Björn Köhler und Werner Zinke sind drei neue Persönlichkeiten in den Kreis der Erzgebirgsbotschafter aufgenommen worden.

 

Annaberg-Buchholz, 26. April 2013. Das Botschaftermarketing, fester Bestandteil der Marketingkampagne des Regionalmanagements Erzgebirge, hat gestern ein kleines Jubiläum gefeiert: Seit fast drei Jahren werben Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport ganz offiziell bei ihren Kunden und Partnern für das Erzgebirge als attraktiven Wirtschaftsstandort und lebenswerte Region. Mit Ernennung der ersten Botschafter am 19. März 2010 startete das Botschaftermarketing als ein wesentlicher Bestandteil der Marketingkampagne für den Wirtschaftsstandort Erzgebirge. Inzwischen wurden 84 Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgezeichnet - Menschen, die sich für unsere Heimatregion Erzgebirge engagieren. Mit Uwe Hartlich, Geschäftsführer der Elektrotechnik Oelsnitz/E. GmbH, Björn Köhler, Inhaber der Firma Köhler Kunsthandwerk, Eppendorf, sowie Werner Zinke, Geschäftsführer Technische Restaurationen Werner Zinke GmbH, Zwönitz, wurde dieser Kreis in Anwesenheit von knapp 40 Botschaftern nun um drei Persönlichkeiten erweitert.      

 

Fachvortrag zum Thema Unternehmensnachfolge

 

Das 5. Treffen der Botschafter des Erzgebirges wurde aber nicht nur dafür genutzt, weitere erzgebirgische Erfolgsgeschichten durch Botschafterernennungen zu würdigen. Mit Markus H. Michalow, Geschäftsführer der Bürgerschaftsbank Sachsen GmbH, konnte ein namhafter Referent für das Thema Unternehmensnachfolge gewonnen werden, das aktuell insbesondere für viele Gründerväter der 90er Jahre in den Fokus gerückt ist. In seinem Vortrag „Sächsischer Meilenstein – Erfolgsrezepte von Unternehmensnachfolgen in Sachsen – eine Bilanz“ nahm er das gerade für kleine und mittelständische Betriebe zum Teil brisante Thema der Unternehmensnachfolge genauer unter die Lupe. Er betonte, dass man sich als Firmeninhaber unbedingt frühzeitig mit der Nachfolgeplanung beschäftigen sollte. In seinen Ausführungen wurde deutlich, dass die Schnittmenge der Fragestellungen von Übernehmer und Übergeber sehr klein und vor allem formaler Natur sind. Aus diesem Grunde ist der Prozess der Entscheidung langwierig und häufig sehr emotional geprägt.

 

Botschafter erzählen eigene Erfahrungen

 

In einer anschließenden Podiumsdiskussion berichteten erzgebirgische Unternehmer, wie sich dieser Prozess in der eigenen Firma vollzogen hat. Dr. Hans Dietel, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Dietel Bauelemente GmbH und auch Gastgeber Heinz Zickmantel berichteten aus Sicht der „Eltern“, welche kleineren und größeren Stolpersteine auf diesem Weg zu meistern waren. André Langer, Geschäftsführer Sportgerätebau Langer GmbH aus Pfaffroda, hatte dabei aus Sicht der Nachfolgergeneration einige interessante Geschichten zu erzählen.

 

Firmenrundgang in der Laser-Tech Olbernhau GmbH

 

Im Anschluss an die Botschafterernennung stellte der ehemalige Laser-Tech-Geschäftsführer Heinz Zickmantel das Unternehmen bei einem kleinen Firmenrundgang vor. Die Botschafter nutzten die 5. Ausgabe des Treffens schließlich dazu, das gewachsene Netzwerk zu pflegen und tauschten in lockerer Runde die eine oder andere Neuigkeit aus. Das nächste Treffen der Botschafter des Erzgebirges findet in diesem Jahr am 15. November 2013 bei der Galvanotechnik Baum GmbH in Zwönitz statt.

 

im Bild von links nach rechts: Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, Werner Zinke, Geschäftsführer Technische Restaurationen Werner Zinke GmbH, Björn Köhler, Inhaber Köhler Kunsthandwerk, Uwe Hartlich, Geschäftsführer der Elektrotechnik Oelsnitz/E. GmbH, sowie frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises und Sprecher des Regionalmanagements Erzgebirge.

Foto: Regionalmanagement Erzgebirge

 

Ansprechpartner:

Dr. Peggy Kreller                       

Projektmanagerin            

Telefon: 03733 / 145 146           

kreller@wirtschaft-im-erzgebirge.de                

www.wirtschaft-im-erzgebirge.de