Botschafterkreis wächst weiter

v.l. Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Roland Manz, Anke Ott, Klaus Kolbe, Landrat Frank Vogel und Matthias Lißke (Foto: Regionalmanagement Erzgebirge)
v.l. Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Roland Manz, Anke Ott, Klaus Kolbe, Landrat Frank Vogel und Matthias Lißke (Foto: Regionalmanagement Erzgebirge)

Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises und Sprecher des Regionalmanagements Erzgebirge lud am Abend in die Baldauf Villa Marienberg zu einem Unternehmertreffen ein. Im Rahmen der Netzwerkveranstaltung wurden u.a. vier neue „Botschafter des Erzgebirges“ ernannt. Vor der Kulisse der Baldauf Villa wurden die Designerinnen Anke Ott und Monique Baumann, der Kunsthandwerker Klaus Kolbe sowie Roland Manz, Vorstand der Erzgebirgssparkasse in den Kreis der Erzgebirgsbotschafter aufgenommen.

 

Marienberg, 7. August 2014. Mit der Ernennung der ersten Botschafter am 19. März 2010 startete das Standortmarketing des Regionalmanagements Erzgebirge in eine neue Form der Außendarstellung. Besonders engagierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport sind seither mit deren besonderen Leistungen auch offiziell  Fürsprecher der Region. Ob bei Kunden oder Partnern, in sportlichen Wettkämpfen, auf der Bühne, mit ihrem Handwerk oder in Diskussionen liefern die Botschafter des Erzgebirges anschauliche Belege für die Leistungsfähigkeit und die vielfältigen Facetten der Region. Inzwischen wurden 94 Persönlichkeiten, die sich in besonders stark und überregional für das Erzgebirge engagieren, aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft ausgezeichnet. Die Zusammenarbeit mit den Botschaftern ist ein fester Bestandteil der Standortmarketingkampagne des Regionalmanagements Erzgebirge, die damit erfolgreich ihre Fortsetzung findet.

 

Mit Monique Baumann und Anke Ott wird der Botschafterkreis um zwei junge Unternehmerinnen erweitert. Beide sind Absolventinnen der Fakultät für Angewandte Kunst Schneeberg und haben innerhalb weniger Jahre das Modelabel MyDearLove zu einer der am besten verkauften Modemarken im Onlineshop Dawanda, dem größten Internet-Marktplatz für selbstgemachte Produkte und Unikate, aufgebaut.

 

Ebenfalls ein Künstler auf seinem Gebiet ist Klaus Kolbe, der mit seinen detailreichen, oftmals bewegten Schwibbögen Menschen nicht nur in der Weihnachtszeit emotional berührt. Der Kunsthandwerker trägt mit seinen meisterhaften Unikaten erheblich zur Bekanntheit der erzgebirgischen Handwerkskunst bei.

 

Zudem reiht sich Roland Manz in den Botschafterkreis ein. Der gebürtige Ingolstädter ist seit 1991 im Erzgebirge für die Sparkasse tätig und führt die Geschäfte der Erzgebirgssparkasse seit April 2013. Die Erzgebirgssparkasse ist der größte nicht-staatliche Förderer in der Region und leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Lebensqualität im Erzgebirge.

 

Ansprechpartner:

Dr. Peggy Kreller                                                                

Projektmanagerin                           

Telefon: 03733 / 145 146                             

kreller@wirtschaft-im-erzgebirge.de                                          

www.wirtschaft-im-erzgebirge.de