16.630 Aufrufe - es hat sich ausgeklickt!

Sieger und Platzierte des Video-Spot-Wettbewerbs
Sieger und Platzierte des Video-Spot-Wettbewerbs

Die Sieger des Video-Spot-Wettbewerbs „Wir haben Untertage gegen Weltspitze getauscht – Wirtschaftsstandort Erzgebirge“ sind gekürt, die seit 1. August am häufigsten angeklickten Spots prämiert.

Der Wettbewerb hatte das Ziel, die Innovationsfähigkeit der erzgebirgischen Wirtschaft bei einem jüngeren Publikum ins Bewusstsein zu rücken und dabei vor allem auf die neuen Medien als Präsentationsplattform zu setzen. Die Zahl der Wettbewerbsbeiträge und die Anzahl der Klicks zeigen, dass dieser Plan aufging. Sieger mit fast 8.000 Klicks wurde Ruben Löffler, Auszubildender der KabelJournal GmbH.

 

Annaberg-Buchholz, 14. Dezember 2012. Das Regionalmanagement Erzgebirge hatte am heutigen Freitag anlässlich der Preisverleihung des Video-Spot-Wettbewerbs „Wir haben Untertage gegen Weltspitze getauscht – Wirtschaftsstandort Erzgebirge“ in das Gründer- und Dienstleistungszentrum (GDZ) Annaberg eingeladen. Bereits seit dem 1. August dieses Jahres waren alle Fans der guten Ideen aufgefordert, ihren Favoriten des Video-Spot-Wettbewerbs mit so vielen Aufrufen wie möglich an die Spitze des Wettbewerbs zu klicken. Und so kam es, dass in den letzten Monaten die auf YouTube eingestellten Videos mehr als 16.000 Mal aufgerufen wurden. Neun Filmemacher und Filmemacherinnen beteiligten sich mit ihren Spots, die eine Gesamtlänge von jeweils drei Minuten nicht übersteigen sollten. Das Konzept, das abgesehen vom Thema keinerlei Grenzen bei der Umsetzung zog, ging auf. Und so kämpften neun sehr verschiedene und dennoch dem Motto getreue Beiträge um die insgesamt 1.000 Euro Preisgeld.      

 

1.000 Euro Preisgelder für kreativen Ideenreichtum

 

Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises und Sprecher des Regionalmanagements Erzgebirge, Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH und Volkmar Viehweg, Bereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit Erzgebirgssparkasse ließen es sich nicht nehmen, sich persönlich von der Kreativität und dem Ideenreichtum der Teilnehmer sowie deren Videos zu überzeugen. Landrat Frank Vogel war es auch, der die von der Erzgebirgssparkasse zur Verfügung gestellten Preisgelder an die Gewinner des Wettbewerbs überreichte.

 

Neun Wettbewerbsbeiträge mit über 16.000 Klicks

 

Insgesamt 16.630 Aufrufe konnten die neun Wettbewerbsbeiträge auf sich vereinen. Fast die Hälfte davon entfiel auf den Sieger Ruben Löffler. Der Auszubildende der KabelJournal GmbH aus Grünhain-Beierfeld produzierte einen Spot, der 7.741 Mal auf der Internetplattform YouTube angeschaut wurde. Zur Belohnung darf er sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen. Platz zwei und 300 Euro Preisgeld gingen an Torsten Oeser aus Annaberg. Der Kurzfilm des 36-jährigen Annaberg-Buchholzers verbuchte insgesamt 2.619 Aufrufe. Das Dreiergespann Tommy Wagler, Lucas Müller und Henry Rocks aus Königswalde belegte den dritten Platz und gewannen eine Prämie in Höhe von 200 EUR. Ihr Wettbewerbsbeitrag lief insgesamt 1.969 Mal im Internet. Der Beitrag war es auch, der den innoffiziellen Beliebtheitswettbewerb für sich entscheiden konnte. 90 Prozent der Bewertungen bei YouTube waren hier positiv.

 

Social-Media-Kanäle erreichen junge Leute

 

Für das Regionalmanagement Erzgebirge belegt die Resonanz des Wettbewerbs, dass vor allem jüngere Menschen besser und gezielter über Social-Media-Kanäle erreicht werden können, um sie für den Wirtschaftsstandort Erzgebirge und die lebenswerte Region zu sensibilisieren und zu begeistern. Deshalb wird Social-Media auch zukünftig eine wichtige Rolle innerhalb Imagekampagne „Erzgebirge 2020“ spielen.