Wirtschaftsstandort Erzgebirge: Neuer Imagefilm setzt Kampagne fort

ERZGEBIRGE: Seit gestern auch auf www.youtube.de: Das Regionalmanagement c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH präsentierte gestern mit der offiziellen Premiere des neuen Imagefilms einen weiteren Baustein der Marketingkampagne des Wirtschaftsstandortes Erzgebirges: „Da steckt mehr drin, als Sie denken“ im Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg.

Hauptziel der Kampagne ist es, das Erzgebirge nicht mehr nur als Weihnachtsland und Heimat der Männelmacher zu zeigen, sondern das Augenmerk auf die Region als wirtschaftliches Rückgrat Sachsens mit großer Branchenvielfalt sowie zahlreichen innovativen und international tätigen Unternehmen zu lenken. Und genau da setzt der neue Imagefilm „Wirtschaftsstandort Erzgebirge“ an. Die Idee hinter dem 15-minütigen „bewegten Bildern“ ist eine fiktive Story unter dem Slogan „Gedacht. Gemacht.“, eine Geschichte zweier junger pfiffiger Helden, die im Erzgebirge etwas bewegen, umsetzen wollen. Die beiden Schauspieler bilden den Rahmen für die Reise durch den Wirtschaftsstandort Erzgebirge.  Sie besuchen Firmen von Freiberg über Mildenau, Neudorf, Zwönitz, Oelsnitz/Erzgeb. bis nach Aue. Real existierende Geschäftsführer, Personalchefs und Auszubildende kommen an ihrem Arbeitsplatz zu Wort und vermitteln Standortvorteile und Fakten zur Region und erzählen ihre eigenen authentischen Erfolgsgeschichten, mit denen sie national und auf dem Weltmarkt punkten.

Die ausgewählten Unternehmen stehen dabei stellvertretend für eine Schlüsselbranche oder einen Imagefaktor im Erzgebirge und zeigen eindrucksvoll die große Branchenvielfalt und die optimalen Rahmenbedingungen, die Investoren und Fachkräfte hier finden können. Es geht aber nicht nur um Innovationen und kreative Ideen – sondern auch um das Erzgebirge als lebenswerte Region.

Beauftragt mit der Produktion des Films hatte das Regionalmanagement Erzgebirge die commlab GmbH in Leipzig. Fünf Drehtage verbrachte das elfköpfige Drehteam mit Kameras, Maskenbildnerin und Regisseur sowie den beiden Schauspielern Judith Kathrin Mauthe und Martin Greif im Erzgebirge. Die Wochen vorher waren geprägt von einer intensiven gemeinsamen Arbeit am Drehbuch – sollten doch alle wesentlichen Botschaften zum Wirtschaftsstandort ihren Platz im Film finden.

Entstanden ist neben dem 15- minütigen Film eine Version mit englischen Untertiteln sowie ein dreiminütiger Trailer – ebenfalls wahlweise mit englischen Untertiteln. Durch diese beiden Versionen ist ein vielfältiger Einsatz möglich.

 

Druckfrisch erscheint in diesen Tagen die Jahresausgabe des Wirtschaftsmagazins Sachsen (Auflage: 25.000), dem eine CD mit dem Imagefilm beigefügt ist und nun auf den Schreibtischen von Unternehmern und Institutionen deutschlandweit landet. Außerdem findet eine Versandaktion an einen ausgewählten Adressverteiler von Firmen, Hochschulen, Kommunen und Einrichtungen statt.

www.wirtschaft-im-erzgebirge.de, www.youtube.de  - der Imagefilm geht auch online. In Vorbereitung ist außerdem der Einsatz des Trailers in regionalen Kinos, um die jungen Leute hier vor Ort als künftige Fachkräfte für die Region zu begeistern. Natürlich wird der Film auch ganz klassisch genutzt – auf Messen und Präsentationen des Wirtschaftsstandortes Erzgebirge deutschlandweit.