Werkhalle wird zum Konzertsaal

Zum ersten Mal macht die Veranstaltungsreihe "artmontan" in Mildenau Station. Bei Doll Sachsen treten unter anderem The Les Clöchards auf.

VON PETRA KADEN

MILDENAU - Noch deutet im Gelände des mittelständischen Unternehmens Doll Sachsen in Mildenau nichts auf die Wandlung hin, die sich ab dem späten Freitagnachmittag vollziehen wird. Dann finden ein Show-Truck und zwei Anhänger dort ihren Platz, wo jetzt die Mitarbeiter in der Endmontage zugange sind. Nicht zu vergessen die große Zahl der Besucher, die sich schon jetzt Karten für das Konzert innerhalb der Veranstaltungsreihe "artmontan" gesichert haben. Dieses lädt zu einer musikalischen Kreuzfahrt von der Elbe bis ans Mittelmeer ein.

"Der Veranstalter hat bei unserem Geschäftsführer Tim Buchau angefragt, ob die Möglichkeit besteht, hier ein solches Konzert zu organisieren", erzählt Diana Porstmann beim Gang durch das Werk. "Da die Räumlichkeiten ja recht groß sind, haben wir zugesagt und sind so erstmals zum Aufführungsort von ,artmontan' geworden", sagt die Finanzbuchhalterin. Und groß ist die Halle des Fahrzeugbauers Doll tatsächlich, in der die Gruppe The Les Clöchards und das Universal Druckluft Orchester Dresden am Samstag auftreten werden. Sicher sehr zur Freude der Musikfans, die nach den Worten von Diana Porstmann auch an der Abendkasse Chancen auf Tickets haben.

Während in der Werkhalle nebenan noch geschweißt wird, hängen die Beschäftigten in der Endmontage an ihre Tages- noch eine "Kulturschicht" an. Sie werden die in Arbeit befindlichen Truckanhänger genauso beiseite räumen wie die meisten Werkzeuge und anderes Zubehör. Dennoch wird aus der Werkhalle kein Kulturhaus: Das Konzert im Firmengebäude lebt von der Musik und vom Flair eines ungewöhnlichen Ortes.

 

Dabei können die Besucher bei den Auftritten der Musiker auch das bestaunen, was bei Doll Sachsen unter den Händen der 35 Mitarbeiter entsteht: Sie haben den Show-Truck ebenso gestaltet wie die beiden Anhänger, die an diesem Abend zur Bühne umfunktioniert werden. Um die technische Ausstattung kümmert sich nach Informationen von Diana Porstmann der Veranstalter. Auch für die Logistik - vom Catering bis zu den Toiletten - ist der Kulturbetrieb des Erzgebirgskreises verantwortlich.

Parkplätze für die Besucher stehen auf dem Werksgelände in Mildenau, Gewerbegebiet Nord 12, zur Verfügung. Einlass zum Konzert ist ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Annaberger Zeitung, 14.04.2011