Weltspitze im Werkzeugbau: AWEBA aus dem Erzgebirge

Traditionsreiches Unternehmen auf dem Weltmarkt etabliert

Ob Getriebe, Differentziale, Generatoren oder Verbrennungs- und Elektromotoren – AWEBA Werkzeugbau GmbH Aue ist Spezialist für die Herstellung von Werkzeugen für den Antriebsstrang. Seit über 125 Jahren setzt das Unternehmen aus Aue auf Präzision, Qualität und Innovation. Mittlerweile sind die Erzgebirgler einer der größten Anbieter von Werkzeugen für die Automobilbranche und können BMW, VW oder Daimler und deren Systemliferanten sowie führende Anbieter industrieller Antriebstechnik zu ihrem Kundenstamm zählen.

 

Das Unternehmen, das Bernhard Hiltmann 1882 in Aue gegründet hat, ist heute der älteste Werkzeugbaubetrieb in Deutschland. Mit 450 Mitarbeitern und einem Maschinen-High-Teck-Park ist es zudem eines der größten Betriebe dieser Art in Europa. Durch stets neueste Entwicklungen und modernste Technologien konnte das Unternehmen aus dem Erzgebirge seinen Exportanteil seit 2000 verdoppeln, Märkte in Nordamerika und Asien erschliessen und somit zum konkurrenzfährigen Global Player werden.

 

Worin der Erfolg des Werkzeugbauers liegt, weiß Rüdiger Drewes, Geschäftsführer der Aweba Werkzeug GmbH Aue: „Die hohe Qualifi kation des Personals und das langjährige Know-How ist unser Kapital. Wir legen großen Wert auf unsere Mitarbeiter und die Nachwuchskräfte. In unserer Region haben wir den großen Vorteil, dass wir geeignete und motivierte Beschäftigte vor Ort haben, die aus dem Erzgebirge stammen und sich vor allem der Firma sehr loyal verbunden fühlen. Das Schöne ist, dass teilweise Generationen einer Familie bei uns ihr gesamtes Berufsleben beschäftigt sind. Die Rekrutierung neuer Mitarbeiter ist durch Kooperationen mit Berufsbildungszentren ebenso gesichert.“

 

Auch für die zukünftigen Herausforderungen hinsichtlich Nachhaltigkeit und Ökologie ist das Unternehmen gut gewappnet. „Um weiterhin zu wachsen und konkurrenzfähig zu bleiben, wird der Umstieg auf alternative Antriebskonzepte gefördert“, so der Geschäftsführer.