Unternehmerin aus Leidenschaft

„Der Unternehmer hat eine Vorbildwirkung zu übernehmen, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. So habe ich immer gelebt.“ Das ist das Lebensmotto von Rosemarie Haase, Geschäftsführerin der Erzgebirgischen Landbäckerei. Die gelernte Bäckerin und Diplomökonomin hat nach der politischen Wende 1990 noch einmal ganz neu angefangen – und gründete mit knapp 50 Jahren als selbstständige Unternehmerin eine eigene Landbäckerei in ihrem Wohnort Drebach. Dabei wurde sie von Beginn an von ihrer Familie unterstützt – ihr Schwiegersohn, ihre Tochter und ihr Mann stiegen in die 1992 gegründete GmbH ein. Seit 1998 ist die Bäckerei im ehemaligen DKK-Speisesaal im Ortsteil Scharfenstein ansässig.

In den vergangen Jahren wurde kräftig in moderne Bäckereitechnik, Fahrzeuge und Verkaufsstellen investiert - und in die Mitarbeiter „Ohne gute Geschäftspartner, Freunde und Mitarbeiter kann man als Unternehmer nicht bestehen“, sagt die dynamische Frau und Chefin von 120 Angestellten, die alle einen Berufsabschluss besitzen. Das Personal habe sie immer selbst ausgesucht – und sich dabei auch von sozialen Gesichtspunkten leiten lassen. Sie beurteile Schulabgänger nicht nur nach ihren Fähigkeiten, sondern auch nach ihren Willensqualitäten. Die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sind ihr wichtig: „Wir qualifizieren unsere Mitarbeiter aus eigenen Mitteln und aus eigener Kraft und sind für den demografischen Wandel gewappnet.“ Deshalb habe das Unternehmen auch keinen Fachkräftemangel.

Zwischen den Mitarbeitern herrschten ein enger Kontakt und ein gutes Klima - das habe sie kürzlich zur Feier anlässlich des 20-jährigen Betriebsjubiläums gespürt, als ihr viele Mitarbeiter persönlich dankten, und zeige ihr, wie eng sie sich dem Unternehmen verbunden fühlen.

Nach dem Geheimnis für ihren Geschäftserfolg gefragt, sagt sie: „Jeder sollte sich auf seine Wurzeln besinnen und sich mit seiner Geschichte beschäftigen. Ich bemühe mich, die Traditionen des Bäckerhandwerks zu erhalten und alte Rezepturen den heutigen Gegebenheiten anzupassen. In unserer Bäckerei und Konditorei werden 600 verschiedene Backwaren gefertigt, davon 200 wechselnd. Bei Brot und Brötchen sind es jeweils 30 Sorten.“

Rosemarie Haase will immer die Erwartungen ihrer Kunden erfüllen. Ihr Anspruch ist: Es soll schmecken wie zu Hause. Das nennt sie Ehrlichkeit im Geschäft. Sie unterstützt auf vielfältige Weise soziale Zwecke – so die Kinder- und Jugendarbeit der Kirche und den örtlichen Radsportverein, die regionalen Kindergärten und den Tourismus. Auch darin zeigt sich, wie fest sie mit ihrem Unternehmen in der Region verwurzelt ist.

Marion Fiedler

 

 

Quelle: IHK "Wirtschaft in Südwestsachsen" 09/2010