​Schilderwerk Beutha mit neuem Markenauftritt

Tim Kieß, Geschäftsführer der Schilderwerke Beutha GmbH, wirbt im Rahmen der Imagekampagne des Regionalmanagements Erzgebirge für den Wirtschaftsstandort Erzgebirge.
Tim Kieß, Geschäftsführer der Schilderwerke Beutha GmbH, wirbt im Rahmen der Imagekampagne des Regionalmanagements Erzgebirge für den Wirtschaftsstandort Erzgebirge.

Beutha/ Chemnitz. Die Neuausrichtung der Schilderwerk Beutha GmbH wird mit der neuen Website auch nach außen hin sichtbar. Mitte Juli 2015 ist die Homepage als Kommunikations-Flaggschiff in modernem Design online gegangen. Damit sind zwei wesentliche Meilensteine im Markenaufbau des Unternehmens geschafft: Zum einen positioniert sich die Schilderwerk Beutha GmbH nunmehr als Komplettanbieter von Anzeigensystemen von der Beratung bis hin zur Montage, zum anderen wurde die Marke “Schilderwerk Beutha” entsprechend des erarbeiteten Markenkerns visuell erneuert.

 

Ausgangspunkt für den Veränderungsprozess war die 2013 begonnene Neuausrichtung des Unternehmens, welches auch Effekte auf das Erscheinungsbild und die Markenkommunikation hatte. 

“Vielen unserer Kunden war gar nicht klar,” dass wir nicht nur im Verkehrstechnikbereich erfolgreich tätig sind, sondern eine ganze Palette an Lösungsmöglichkeiten für Werbetechnik oder Kommunaleinrichtungen anbieten können” sagt Tim Kieß, Geschäftsführer der Schilderwerk Beutha GmbH. “ Das Unternehmen ist optimal aufgestellt für Infrastruktur- und Bauprojekte jeglicher Art und das wollen wir nach außen tragen.”

 

Die Website wird in zwei Etappen gestartet: Von Juli bis  August werden die neuen Inhalte sichtbar und sein und stetig aktualisiert werden, ab September wird die bisher gewohnten Shopfunktionen stufenweise integriert.   

 

Imagefilm zeigt Bandbreite des Unternehmens

 

Passend zum Kommunikationskonzept wurde auch ein Imagefilm in einer kurzen und einer ausführlichen Version erstellt. Im Video sind alle Produktwelten von der Verkehrstechnik bis zur Werbetafel zu sehen und dem Betrachter wird klar, dass das erzgebirgische Unternehmen zu den größten und innovativsten seiner Branche in Deutschland zählt.