Sächsischer Wirtschaftsminister besucht Stollberger Unternehmen

Geschäftsführer Oliver F. Zintl stellt dem Sächsischen Wirtschaftsminister Sven Morlok die PTF Pfüller GmbH vor.
Geschäftsführer Oliver F. Zintl stellt dem Sächsischen Wirtschaftsminister Sven Morlok die PTF Pfüller GmbH vor.

Anlässlich der anstehenden Erweiterung der Produktionsstätte hat der Sächsische Wirtschaftsminister Sven Morlok gestern die PTF Pfüller GmbH in Stollberg besucht.

Sven Morlok, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, war am 2. Mai zu einer Werksbesichtigung bei der PTF Pfüller GmbH & Co. KG in Stollberg zu Gast. Anlass war die anstehende Erweiterung der Produktionsstätte am Unternehmenssitz im Gewerbegebiet an der Auer Straße. Grundlage für die Ausweitung der Produktionskapazitäten ist Unternehmensangaben zufolge die hervorragende wirtschaftliche Entwicklung in den vergangenen Jahren. Unterstützt wird die erzgebirgische Firma dabei seit 2011 von ihrem Mehrheitsbeteiliger, der Beteiligungsgesellschaft Silver Investment Partners.

 

PTF ist ein international führendes Unternehmen für die Herstellung von mechanischen Präzisionsteilen. Das Unternehmen mit Sitz in Stollberg und weiteren Standorten in Jena sowie im chinesischen Suzhou wies in 2011 einen Jahresumsatz von rund 11 Millionen Euro aus. 160 Mitarbeiter sind in der Bearbeitung verschiedenster Werkstoffe - Aluminiumlegierungen, Edelstähle, Titan, Kunststoffe, Sonderwerkstoffe - zu mikroskopisch gratfreien Teilen mit präzisen Oberflächen für Hightech-Industrien tätig. Produkte von PTF finden Anwendung in der Halbleiterindustrie, Lebensmittelindustrie, Medizintechnik und Implataten, Laserindustrie, Luft- und Raumfahrt.

 

Foto: Regionalmanagement Erzgebirge