Qualitätssiegel für den Kammweg Erzgebirge-Vogtland:

Am 15. Januar 2011 im Rahmen der CMT Stuttgart verliehen

Hier gibt es alles außer Bären - mit diesem Slogan laden die Tourismusverbände Erzgebirge und Vogtland ab Mai 2011 zum Wandern auf dem Kammweg ein.  Über drei Bundesländer, vier Urlaubsdestinationen und mit möglichen Abstechern nach Tschechien führt der ca. 289 km lange Wanderweg von Altenberg-Geising im Osterzgebirge durch das Vogtland nach Blankenstein in Thüringen. Für  Wanderer, die noch Lust auf „mehr“ haben, besteht über das Drehkreuz des Wanderns direkte Anschlussmöglichkeit an den Rennsteig, Frankenweg  und  den Fränkischen Gebirgsweg. Der Kammweg ist der erste Regionen übergreifende zertifizierte Wanderweg in Sachsen. Die Auszeichnung wurde am 15. Januar 2011 im Rahmen der Messe CMT Stuttgart durch den Deutschen Wanderverband verliehen und ist damit Bestätigung für den hohen Qualitätsanspruch, den Erzgebirger und Vogtländer an die Trassierung des Weges gestellt haben. In Anlehnung an den historischen „Blauen Kammweg“, der seit 1904 überwiegend auf dem tschechischen Teil des Gebirges entlang führte, finden Gäste eine anspruchsvolle Wegeführung über die höchsten Gipfel des Erzgebirges und Vogtlandes, so z.B. den Auersberg (1019 m), den Fichtelberg (1215 m) oder den Topasfelsen Schneckenstein mit  857 m . In den Monaten Mai bis Oktober lädt der Weg zum Wandervergnügen ein.

Die große Eröffnungsparty „Komm auf den Kamm“ findet am 13. Mai 2011 statt. Ausführliche Informationen dazu werden auf der im April freigeschalteten Homepage www.kammweg-erzgebirge-vogtland.de zu finden sein. Übersichtskarten zum Weg sind ebenfalls ab April bei den Tourismusverbänden Erzgebirge und Vogtland erhältlich.

Gäste können sich dort ausführlich zum Weg informieren und das „Rundumsorglos-Wanderpaket“ buchen. Hier übernehmen die Buchungszentralen die Vorbereitung der Wanderung, die Auswahl der Unterkünfte und den Gepäcktransport. Interessierte Wanderer müssen nur noch die Etappen auswählen. Alles andere wird durch die Tourismusverbände von Erzgebirge und Vogtland organisiert.

Der Weg ist durchgängig mit dem Markierungszeichen (blauer Querstrich auf weißem Untergrund mit Schriftzug KAMM) markiert.

Die Umsetzung des Projektes “Qualitätsweg Kammweg Erzgebirge-Vogtland“ erfolgte mit Unterstützung der Tourismus-und Wanderverbände des Erzgebirges und Vogtlandes, der Kommunen und Landkreise am Kammweg, des Naturparkes Erzgebirge/Vogtland und des Staatsbetriebes Sachsenforst. Kooperations- und Gestattungsverträge der Partner bilden die rechtliche Grundlage. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des „Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2007-2013“ unter Beteiligung der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen, vertreten durch das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.